Menü

Schulkind

Nicht nur Geschmackssache

Junge hält sein Pausenbrot Richtung Kamera und verdeckt dadurch sein Gesicht

Womit packt man ein Znüni am besten ein, damit es sicher in die Schule transportiert werden kann? «wir eltern» hat verschiedene Znüniboxen getestet.

Ein Vollkornkäsesandwich, Nüsse und Dar-Vida, Fenchelstückchen, Karottenstäbchen, Kohlrabi- und Gurkenstängelchen, Apfelschnitze, Joghurt: Die Palette an gesunden Znünivarianten ist lang und bekannt – und Geschmackssache. Doch wie kann das Znüni sinnvoll verpackt werden? Kunststoffverpackungen sind zwar im Trend und beliebt. Doch hier ist Vorsicht geboten. Denn viele von den Behältern stehen im Verdacht, hormonaktiv wirksam zu sein oder krebserregend, vor allem jene mit Bisphenol A (BPA) und Phtalaten. Inwiefern andere Kunststoffinhaltsstoffe potenziell schädlich sein könnten, ist heute noch weitgehend ungeklärt. Fakt ist: Je kürzer die Dauer der Aufbewahrung, umso besser. Denn so finden weniger Interaktionen zwischen Lebensmittel und Kunststoff statt. Holz und Glas wären zwar bedenkenlos, ebenso Chromstahl. Aus diesen Materialien sind jedoch kaum Behälter zu finden. Zudem wären sie für Kinder als Znüniverpackung wohl eher ungeeignet.

Kurzaufenthalt für Rüebli & Co.

Die gute alte, jedoch nicht sehr ökologische Frischhaltefolie enthält gemäss heutigem Wissensstand diejenigen Substanzen nicht, die für die Gesundheit schädlich sein könnten. Doch abwaschbare und wiederverwendbare Behälter sind sinnvoller. Das Angebot an Znüniboxen ist gross. Hier fünf BPA-freie Beispiele für jeden Geschmack.

  • Clip&Close

    Clip&Close

    Für Praktische

    Marke: Emsa. Preis: Fr. 9.90. Vorteil: Zum Tiefkühlen ebenso geeignet wie für die Mikrowelle, für Temperaturbereich von -40 bis 110 Grad. 100 Prozent dicht, mit Geruchssperre. Für grössere Kinder und Erwachsene geeignet. Spülmaschinenfest. Mit zwei herausnehmbaren Innenteilen. BPA-frei. Nachteil: Für kleine Kinderhände nicht leicht zu schliessen und zu öffnen; keine Kindersujets.

  • Hello Kitty

    Für Naschkätzchen

    Marke: Hello Kitty Sanrio. Preis: Fr. 11.20. Vorteil: Verschiedene Boxen sind in Höhe und Farbe kombinierbar. Recht gross, innen zweigeteilt mit herausnehmbarem Innenfach. Recht einfach zu öffnen, BPA-frei. Verschiedene schöne Mädchensujets. Nachteil: Nicht wasserdicht, wirkt nicht besonders langlebig und stabil; nicht spülmaschinengeeignet; Sujet ist spätestens ab der 3. Klasse out.

    Hello Kitty
  • Variabolo Pirates

    Variabolo Pirates

    Für Abenteurer

    Marke: Emsa. Preis: Fr. 9.90. Vorteil: Stabil, spülmaschinengeeignet. Verschiedene Boxen können in Höhe und Farbe kombiniert werden, je nach Grösse des Znünis. Mit verschieb- und herausnehmbarer Zwischenwand. Sehr leicht zu öffnen und zu schliessen. Hübsche Kindersujets erhältlich. BPA-frei. Nachteil: Nicht wasserdicht. Sujet wird mit zunehmendem Alter langweilig.

  • Smiley White Lunchbox

    Für Verspielte

    Marke: Zak Designs. Preis: Fr. 19.90. Vorteil: Geeignet für Mikrowelle, für einen Temperaturbereich von –20 bis +120 Grad Celsius. Zum Mitnehmen ganzer Menüs, vor allem für ältere Kinder oder Eltern, mit Messer, Gabel und Löffel. BPA-frei. Nachteil: Nicht wasserdicht, Deckel und Zwischenboden nicht spülmaschinenfest.

    Smiley White Lunchbox
  • Eco Pack Boc n Roll

    Eco Pack Boc n Roll

    Für Trendige

    Marke: Content. Preis: Fr. 15. Vorteil: Vespertuch aus Baumwolle und Polyester. Znüni wird eingewickelt und mit Klettband verschlossen. Platzsparend, sehr praktisch und der Grösse des Sandwichs anpassbar. Dient als hygienische Unterlage für unterwegs. Leicht abwisch- und bei 30 Grad waschbar. Mit beschreibbarem Namensetikett. BPA-frei. Nachteil: Für Nüsse, flüssige oder in kleine Stücke zubereitete Znünis nicht geeignet. Vorwiegend für Sandwichs, Obst, Crackers.

Sponsored Content

Auch lesenswert