Menü
iStock-1205223513

Muttermilch

Wandelbare Muttermilch

Was tun mit abgepumpter Muttermilch im Tiefkühler, wenn das Kind nicht mehr von der Brust trinkt? Aus Muttermilch lassen sich Tinkturen, Globuli oder auch Schmuck fertigen!

Das Kind ist längst abgestillt, der Tiefkühler aber immer noch voll mit abgepumpter Muttermilch? Bloss nicht wegschütten! Denn Muttermilch gilt als Wundermittel: Die Mixtur aus Nährstoffen, Hormonen und Wachstumsfaktoren soll abwehrstärkend, entzündungshemmend und antioxidativ wirken, nicht nur bei Babys. Kein Wunder also, findet das flüssige Gold neue Anwendungsgebiete.

Homöopathische Arznei aus Muttermilch

Einige Apotheken bieten einen besonderen Service an: Sie stellen aus Muttermilch Globuli her. Die homöopathischen Kügelchen mit dem Wirkstoff «Lac Humanum» sollen die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren und bei verschiedenen Beschwerden helfen.

Der Mutter unter anderem bei Menstruationsbeschwerden, Migräne oder Depression. Bei Babys soll die Einnahme bei Bauch- und Zahnschmerzen, Wachstumsschüben oder Unruhe förderlich sein.

Für Muttermilch-Globuli werden 3ml frische Muttermilch gebraucht, die beispielsweise zu 20 g D6 potenziert werden.

Entzündungshemmende Tinktur aus Muttermilch

Wer an Akne oder unreiner Haut leidet, sollte es mal mit einer Salbe aus Muttermilch versuchen. Dafür einfach 25 ml der Milch mit einem Pürierstab aufschäumen und tröpfchenweise 50 ml kalt gepresstes Kokos-Öl zufügen, bis eine weisse Masse entsteht. Die Creme soll übrigens auch gut gegen Juckreiz bei Sonnenbrand und Insektenstichen helfen.

Ein weiterer Tipp: Nach einer schlaflosen Nacht Pads mit Muttermilch auf die Augenlider legen und rote und schmerzende Augen sind passé.

Robuster Schmuck aus Muttermilch

Ob als Anhänger an einer Kette, am Armband oder in Form von Ohrringen – ja! Aus Muttermilch kann man Perlenschmuck fertigen. Die Milch wird mithilfe von hochwertigem Kunstharz zu einer Perle oder einem robusten Stein verarbeitet. Das Material härtet vollständig aus und ist nicht zerbrechlich.

Das Atelier Miah in Winterthur etwa fertigt aus Muttermilch wunderschönen Schmuck für Erinnerungen an eine ganz besondere Zeit. Einfach Set mit den nötigen Utensilien über miah.ch bestellen und dann 15 ml Muttermilch im Beutel versenden, in wenigen Wochen erhalten Sie das gewünschte Schmuckstück. Auf milchfee.de gibt es das «Starterkit» zum Selbermachen.

Auch lesenswert