Menü
appenzell

Ausflugs-Tipp

Wochenende in Appenzell

Keine Lust auf Trubel? Dann ab ins Appenzellerland! Denn da gibt es viel mehr als nur immer Aescher und Säntis.

  1. Wem Luxus wenig bedeutet, feines Frühstück vom Biobauern, herzliche Gastgeber und Spielmöglichkeiten für die Kinder dagegen viel, der ist im Gästehaus Kreuz in Schwellbrunn richtig aufgehoben. Unterhalb der freundlichen Zimmer wuseln morgens die Kinder der Spielgruppe, nachmittags und am Wochenende dürfen die Kinder der Gäste die Spielsachen nutzen. ➺ kreuz-schwellbrunn.ch
  2. Säntis? Kronberg! Weil von hier oben die Aussicht grandios ist, es Blüemli-Wanderwege gibt, eine Sommerrodelbahn... Und weil an der Seilbahn kein 0815-Spielplatz wartet, sondern ein Motorik-Spielplatz: Balancieren, wippeln, trippeln und lachen. Zudem gibt es regelmässige Familienevents. ➺ kronberg.ch
  3. Museum ist ein typisches Schlechtwetterprogramm. Das Museum Urnäsch sollte aber auch bei Sonnenschein besucht werden. Liebevoll wird in den historischen Räumen gezeigt, wie sichs früher so lebte und was für Bräuche bis heute die Region prägen. Highlight: Chlausen. ➺ museum-urnaesch.ch
  4. Wie wird eigentlich Käse gemacht? Vor allem der sagenumwobene Appenzeller? Antworten gibt die Schaukäserei Stein. Ausserdem darf man nachher seine ganz eigene KäseGewürzmischung zusammenmixen. Spannend auch für kleine Besucher. ➺ schaukaeserei.ch
  5. Klar können auch Vegetarier hier essen. Aber schade wärs. Denn im Restaurant Ochsen in Schwellbrunn, das an die Metzgerei angegliedert ist, gibt es sagenhafte Leberli, die ohne Messer zu zerteilen sind, zartes Lamm, Fisch und ja, auch Vegetarisches. ➺ sturzenegger-metzgerei.ch
  6. Okay, das muss man niemandem empfehlen, aber dran zu erinnern kann nicht schaden. Biberli kaufen und essen. Auch in Weiss. Ausserdem lohnt es sich, Hornkuhkäse zu probieren. Oder geräucherten Käse. Oder in Bärlauchöl eingelegten Frischkäse. ➺ baeckerei-gerig.ch; urnaescherkaese.ch

Auch lesenswert