Menü

Schwangerschaft

Schlaflos in der Schwangerschaft

schlaflos in der Schwangerschaft

Ein entspannendes Nickerchen? Keine leichte Sache in der fortgeschrittenen Schwangerschaft. Tipps für gute Nächte.

Je länger die Schwangerschaft dauert, desto mehr erschwert der Bauch das Liegen. Die Füsse tun weh, der Rücken schmerzt und man schläft beinahe im Stehen ein. Nicht einmal an Schlummer ist zu denken, denn die Wadenkrämpfe vertreiben auch noch die letzte Schläfrigkeit.

Tipps gegen Krämpfe und Schmerzen

  • Stemmen Sie bei einem Krampf das Bein gegen das Fussende ihres Bettes oder stellen Sie sich auf das krampfende Bein. Manchmal lassen die Beschwerden nach, wenn Sie die Zehen nach oben ziehen und die Unterschenkel kreisen.
  • Magnesium- und Kalziummangel fördern Muskelkrämpfe. Reich an Kalzium sind Milch und Milchprodukte, Sellerie, Fenchel, Brokkoli, Lauch und grüne Blattgemüse. Magnesium liefern Samen, Nüsse, Hülsenfrüchte, Weizenkeime, Vollkornprodukte.
  • Dank ein paar Kissen können Sie den Rücken im Liegen besser entspannen: Eines gehört unter den Bauch, ein etwas festeres in den Rücken und das dritte zwischen die Knie, während Sie auf der Seite liegen. Die Rückenlage ist wegen des Drucks, den der Bauch auf die Venen ausübt, nicht zu empfehlen.

Auch lesenswert