Menü
Junge mit Sonnencreme

Bildergalerie

Sonnenbrandrisiko auf Hoch

Laut einer Umfrage der Bildungsplattform Kinderzeit vergessen 90,6 % aller Eltern, ihre Kinder richtig vor der Sonne zu schützen. Und ganze 80 % überschätzen die Dauer, die ein Kind ungeschützt in der Sonne verbringen kann, um ein Vielfaches.

Kinder sind häufig so sehr in ihr Spiel vertieft, dass Sie die Anzeichen eines Sonnenbrandes gar nicht mitbekommen. Und die Eltern schätzen die Sonnensituation sehr oft falsch ein, dabei stehen sie aber in der Pflicht, besonders auf den Sonnenschutz ihrer Kinder zu achten. Besonders die Frühlingssonne hat es in sich, da die schützende Ozonschicht im Frühjahr dünner ist als im Sommer.

Neu gibt es ein Online-Tool, mit dessen Hilfe Eltern berechnen können, wie lange sich ihr Kind sicher in der Sonne aufhalten kann. Das Tool auf der Plattform kinderzeit.org berechnet die Aufenthaltsdauer aufgrund des aktuellen UV-Indexes, des Alters, der Hautfarbe und des Lichtschutzfaktors. Zudem liefert die Seite viele Tipps und Tricks, wie Eltern ihre Kinder schützen können. Einen Leitfaden rund um Lichtschutzfaktoren und UV-Strahlung rundet das Informationsangebot ab.

Alle Informationen über die Umfrage und das Tool finden Sie unter kinderzeit.org/sonnenschutz.

Hier erfahren Sie, wie Sie insbesondere Ihr Baby vor der Sonne schützen können!

Auch lesenswert