Menü
Mulhouse Altstadt

Ausflugs-Tipp

Mulhouse: Tipps für Familien

Mulhouse ist dynamisch und multikulti, bietet einen riesigen Markt, eine hübsche Altstadt und Attraktionen für Familien.

8 Tipps für Familien in Mulhouse

  1. Am riesigen Markt mit über 300 Händlern kauft ein, wer Gemüse, Blumen oder Käse aus der Region sucht, aber auch, wer Halal-Fleisch oder Süsses aus Marokko begehrt. Ergänzt wird das Angebot mit dutzenden von Ständen, an denen es Haushaltswaren aller Art, Kleider und Schuhe zu kaufen gibt. Der Markt, der auf zwei grossen Plätzen und in einer Halle mit Restaurant durchgeführt wird, zieht ebenso Menschen an, die (biologische) Produkte aus der Nähe suchen, wie auch preissensible Käuferinnen und Käufer. Jeweils Dienstag, Donnerstag, Samstag. Infos: Marché de Mulhouse
  2. Mulhouse mit seinen 120‘000 Einwohnern toleriert Street Art nicht nur, sondern hofiert sie! Ob an Briefkästen, Strassenschildern, eigens reservierten Mauern: Gesprayte und gemalte Kunst findet man überall. Street-Art-Rundweg auf Tourisme Mulhouse. Beim Rundgang durch die Stadt zeigt sich, dass sie eine Tradition bemalter Hauswände hat: Am Hôtel de Ville wurde die Fassade bereits im 16. Jahrhundert bemalt; auch andere historische Gebäude im Zentrum sind mit wunderbaren Fresken oder einem Trompe-l’oeil dekoriert.
  3. Überraschend viele Museen buhlen um die Aufmerksamkeit von Einwohnerinnen, Einwohnern und Touristen. Im Cité de l’Automobile, zum Beispiel, ist mit über 400 Oldtimern die weltweit grösste Automobilsammlung zu sehen. Highlight: die Fahrzeug-Show auf der Autodrom-Piste. Wer Züge Autos vorzieht, besucht alternativ das Museum Cité du Train.
  4. Im Freilichtmuseum Ecomusée d‘ Alsace etwa 20 Autominuten ausserhalb von Mulhouse entdecken Besucher das elsässische Landleben anfangs 20. Jahrhundert. Im Museumsdorf mit 75 traditionellen Gebäuden sind Handwerker bei der Arbeit, Tiere strecken den Kopf aus dem Stall, und bald beginnt die Schulstunde! Besucherinnen und Besucher schlendern gemütlich durch die wunderbar begrünte Anlage, sehen dem Klappern der zahlreichen Störche zu und staunen über das wundervoll schillernde Rad des Pfauen.
  5. Nur ein paar hundert Meter weiter gibt es einen ganz besonderen Freizeitpark: Im Freizeitpark Parc du Petit Prince steht nicht der Adrenalinschub an erster Stelle, sondern die Poesie der fantastischen Welt des kleinen Prinzen. 34 Attraktionen richten sich auch explizit an jüngere Kinder. Tipp: Familien-Kombi-Ticket Ecomusée d’Alsace und Parc du Petit Prince, gültig 48 Stunden: Euro 99.–.
  6. Mulhouse hat auch eine Vielzahl schöner Cafés und Restaurants zu bieten. In einer ehemaligen Giessereihalle findet sich heute das trendy Lokal NoMad. Im NoMad trifft man sich zum Brunch, Lunch oder Abendessen in einem Ambiente, das Industrie-Chic mit Gemütlichkeit paart. Die Burgers, Bowls und Waffeln werden auf bunt zusammengewürfeltem Geschirr gereicht. Kinder dürfen sich zum Zeichnen und Spielen in den Kids Room zurückziehen.
  7. Ein Mix aus Shop, Café und Co-Working-Space ist das Tilvist gleich um die Ecke der Tramhaltestelle Porte Jeune. Leckere gefüllte Brezel, Quiche, Salate, Wähen, Cookies, Suppen und Tees stehen im Coff'teashop Tilvist auf dem Menü; es gibt auch Geschirr, Tee, Kaffee und Dekoartikel zu kaufen.
  8. Unterkünfte gibt es selbstverständlich diverse. Für Familien empfehlenswert ist der lauschige Campingplatz. Idyllisch an der Ill gelegen und doch in Gehdistanz zur Innenstadt: Der Camping de l’Ill bietet schattige Plätze für Zeltler und Camper wie auch fest installierte Glamping-Unterkünfte (Mobilheime, Pod, Hütten), die Komfort bieten und Kinder begeistern. Foodtrucks, Frühstücks-Korb-Service, Spielplatz und Pool runden das Angebot ab.

Auch lesenswert