Menü
Ferienhaus Sahlenweidli

Hoteltipp: Gotthelfhaus Sahlenweidli (BE)

Leben wie Ueli der Knecht

In einem 250-jährigen Holzhaus knarren die Böden und Betten ganz schön. Davon abgesehen bedeuten Ferien im Sahlenweidli Ruhe und Entschleunigung.

Vielleicht erinnern Sie sich noch an die TV-Serie von 2004, «Leben wie zu Gotthelfs Zeiten» des Schweizer Fernsehens SRF? Zwei Familien lebten während drei Wochen im Gotthelfhaus Sahlenweidli bei Röthenbach (BE) ohne jeglichen Luxus. Wir wollten auch mal so leben und mieteten das Haus für eine Woche. Im historischen Gebäude, das 1762 gebaut wurde, gibt es weder Strom noch sanitäre Einrichtungen. Das Plumpsklo befindet sich ausserhalb des Hauses über der Jauchegrube, das Wasser muss vom Brunnen geholt werden. Gekocht wird über dem Feuer auf alten Kochherden in der offenen Rauchküche. Das Leben findet draussen oder in den Stuben statt. Die hohen Holz-Betten knarzen genauso wie wohl zu Gotthelfs Zeiten. Zum Inventar gehören Dinge wie Zündhölzer, Chacheli (Trinkgefässe), ein Butterfass, Lumpen, Soda und Sand zum Putzen, Kerzen, Petroleumlampen, ein Nachttopf und diverses altes Handwerkszeug. Für Leute, die das Reduzierte suchen, die absolute Ruhe und die Einfachheit, ist das Sahlenweidli der perfekte Ort.

➺ Mietpreis pro Tag Fr. 45.- Infos: Sahlenweidli


Das könnte Sie auch interessieren:

Dossier

Ausflüge

Dossier

In diesem Dossier finden Sie unsere inspirierenden Tipps für familiengerechte Ausflüge und Kurz- und Langurlaube.

Mehr erfahren

Auch lesenswert