Menü
Kinder freuen sich auf Geschenk aus selbstgemachtem Adventskalender

Adventskalender füllen

Adventskalender füllen: Nützliche Ideen

Über 100 Ideen für Geschenke und Gutscheine um einen selbstgemachten Adventskalender für ein Kind zu befüllen finden Sie in diesem Beitrag.

Sie haben den Adventskalender selbst gemacht und suchen nun noch nach Ideen, um den Adventskalender für Ihr Kind zu füllen? Hier kommen über 100 kreative Ideen, wie Sie die 24 Türchen oder Päcklein des Adventskalenders befüllen können.

Eine Anleitung für einen Last-Minute-Adventskalender aus Sandwich-Tüten finden Sie übrigens hier; eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für einen wiederverwendbaren Adventskalender aus Holzlatten finden Sie hier.

Der Aufwand, den Kalender selbst zu füllen, lohnt sich: Kinder freuen sich in der Adventszeit jeden Tag darauf, ein neues Türchen zu öffnen oder Päcklein auszupacken.

Unsere vielen Ideen haben wir in 8 Kategorien gebündelt:

  1. Naschen
  2. Wohlfühlen
  3. Basteln
  4. Dekorieren
  5. Spielen
  6. Vorlesen
  7. Erleben
  8. Erinnern

Freude für Schleckmäuler

Klassiker unter den Adventskalendern: Mit Schokolade gefüllt. Wenn Sie kreativere Ideen suchen, müssen Sie trotzdem nicht komplett auf Süsses im Kalender verzichten. Warum nicht alle paar Tage einen Schokolade-Glückskäfer, ein paar Traubenzucker oder Gummibärchen hinter dem Türchen platzieren?

Doch das Thema Schleckereien kann man durchaus noch breiter interpretieren und zum Beispiel einen Gutschein für eine heisse Schokolade oder einen Punsch verschenken. Oder Krachmandeln oder Grittibänz.

  • Süssigkeiten wie Gummibärchen, Colafläschchen, Traubenzucker portionieren und in Cellophan wickeln
  • ein paar Kaugummi. Oder einfach einen einzigen
  • Glückskäfer aus Schokolade
  • Kinderüberraschungsei
  • Feiner Tee
  • Gutschein für eine heisse Schokolade
  • Lebkuchen
  • Grittibänz
  • Weihnachtsguetzli
  • Gutschein für Marshmallows über einem Feuer (im Wald, im Garten)
  • Popcorn (süss, salzig)
  • Guetzliförmchen mit der Einladung zum Back-Nachmittag
  • Krachmandeln
Ein Mädchen lutscht einen Lolipop

Süssigkeiten im Adventskalender sind der Klassiker. Wer sie alle paar Tage ins Säcklein steckt, spart dadurch auch etwas Geld.

Wohlfühlgeschenke im Adventskalender

Das beliebteste Geschenk im Adventskalender kann etwas ganz und gar nicht Materielles sein: zum Beispiel eine Fussmassage. In Apotheken oder Krims-Krams-Geschäften findet man kleine Döschen mit einem Massagebalsam mit ätherischen Ölen. Weitere Geschenkideen zum Thema Wohlfühlen und Beauty:

  • Massagebalsam mit Gutschein für eine oder allabendliche Fussmassagen bis Weihnachten
  • Badezusatz wie Badekugeln oder Badekonfetti
  • Nagellack
  • Spielzeug für die Badewanne
  • Lippenpomade
  • warme Kuschelsocken
  • Haargummis
  • Haarspange
  • Armband
  • Bodylotion
  • Wärmeflasche oder Wärmekissen
Zwei Kleinkinder spielen im Schaumbad

Ein Badezusatz oder ein Spielzeug für die Badewanne ist ein schönes Geschenk für den Adventskalender.

Kreativität anregen

Besonders toll sind kleine Geschenke im Adventskalender, die Kinder zur Kreativität anregen. Wie wunderbar, wenn Kinder stundenlang ganz versunken und konzentriert basteln und malen.

  • Schöne Farbstifte
  • Glitzerstifte
  • Geheimschriftbuch
  • Leuchtstift
  • lustiger Radiergummi
  • Spitzer
  • Leim
  • Wasserfarben
  • Pinsel
  • schönes Notizbuch
  • Stempel mit Stempelkissen
  • Rätselbuch
  • Malbuch
  • Post-its
  • Fimo
  • farbiges Papier
  • Seidenpapier
  • farbige Bänder
  • Bastelbuch
  • Stickers
  • Duftende Filzstifte
  • Bügelperlen
  • Knete
Ein Kind malt mit Wasserfarben

Geschenke im Adventskalender, die die Kreativität beflügeln und stundenlange Beschäftigung bieten, sind über die Adventszeit hinaus toll.

Hübsche Kleinigkeiten

Viele Kinder lieben und sammeln kleine Sächelchen. Herzige Accessoires und Deko-Objekte eignen sich sehr gut als kleine Geschenke im Adventskalender.

  • Edelstein oder Kristall mit Beschrieb des Steins
  • Kuscheltier
  • Schleich-Tier oder andere Figuren
  • Fensterbilder
  • Leuchtsterne für die Decke
  • Sammelkarten
  • Taschenlampe
  • bunte Schuhbändel
  • Portemonnaie
  • Magnete
  • Pulswärmer
  • Schneekugel
  • Handwärmer
  • Jojo
  • Stickers
  • Zahndöschen
Ein Mädchen bestaunt eine Schneekugel

Ein kleines Dekorations-Objekt oder ein Accessoire ist eine hübsche Idee um den Adventskalender zu befüllen.

Spielfreude schenken im Adventskalender

Die Idee der käuflichen Adventskalender von Lego, Playmobil und Co. kann man leicht nachmachen: Sie kaufen ein grösseres Set zum Beispiel von Lego und verteilen es selbst in die 24 Päcklein. Die Anleitungsschritte in der richtigen Reihenfolge gehören natürlich ebenfalls hinter das dazugehörige Adventskalender-Türchen. Weitere Adventskalender-Ideen für Spiel und Spass:

  • Puzzle
  • Kartenspiel (Elfer raus, Jass, UNO, etc.)
  • Zauberwürfel
  • Jojo
  • Knobelspiel
  • Knete
  • Murmeln
  • Puppenkleider
  • Weihnachts-CD - oder eine spezielle Playlist für das Kind auf Spotify und Co.
  • Hüpfseil
  • Gummiband
  • Kleines Lego-Set
  • Playmobil
  • Sammelkarten
  • Rätselheft
  • Sudoku
  • Spielzeugauto
  • Zubehör für den Kaufladen
Ein Kind spielt mit Duplo

Spielzeugsets aller Art kann man aufgeteilt in Portionen im Adventskalender verschenken.

Geschenke rund ums Lesen

Die Adventszeit ist voller Magie und Rituale - warum nicht mit dem Adventskalender ein weiteres schönes Ritual schenken? Suchen Sie eine Vorlesegeschichte aus und teilen Sie sie geschickt in 24 Teile. Nun können Sie allabendlich (oder wann es zeitlich passt) ein Stück der Geschichte vorlesen. Die Geschichte kann, muss aber nicht weihnachtlich sein. Weitere Ideen rund ums Lesen für den Adventskalender:

  • Comic
  • Pixi-Bücher
  • Taschenbuch
  • Freundschaftsbuch
  • Bilderbuch
  • Weihnachtsgeschichten
  • Lesezeichen
Vater liest seinem Kind vor.

Im Adventskalender kann man auch eine Vorlesegeschichte verstecken - einmalig oder auf 24 Tage verteilt.

Erlebnisse schenken im Adventskalender

Die Weihnachtszeit muss nicht komplett materiell sein. Kinder schätzen es durchaus, auch (oder ausschliesslich) nicht-materielle Geschenke im Adventskalender zu finden. Hier ein paar Ideen dazu:

  • Gutschein für einmal Kerzenziehen (zum Beispiel gleich am Tag schenken, an dem es zeitlich passt)
  • Gutschein für gemeinsames Weihnachtsguetzli-Backen, zum Beispiel mit Guetzli-Förmchen verschenken
  • Gutschein für einen Ausflug in den Wald bei Dunkelheit, mit Kerzen oder Taschenlampen
  • Gutschein fürs Schlittschuhlaufen
  • Gutschein für Ausflug ins Hallenbad oder Thermalbad
  • Gutschein für gemeinsames Familienfilm-Schauen
  • Gutschein für einen Ausflug auf den Weihnachtsmarkt
  • Gutschein für einen Spielenachmittag
  • Gutschein für einen Bastelnachmittag
  • Gutschein fürs Grittibänz-Backen
  • Gutschein für einen Besuch im Kindertheater
  • Gutschein für eine Kopf- oder Fussmassage
  • Gutschein für gemeinsames Lebkuchenhaus-basteln
Ein Kind lernt schlittschuhlaufen

Im Adventskalender kann man auch Erlebnisse verschenken: Gutschein schreiben für ein gemeinsames Erlebnis wie zum Beispiel schlittschuhlaufen.

Erinnerungen wachrufen

Die Adventszeit steht am Schluss des Jahres. Eine Adventskalender-Idee, die sich für Eltern, aber auch für eine Gotte oder einen Götti eignet: Einen Foto-Adventskalender selbst gestalten. Das Kind findet sich auf Fotos hinter den 24 Türchen in verschiedenen Situationen aus dem zu Ende gehenden Jahr und erlebt das Jahr so nochmals.

Auch lesenswert