Menü
Etagere selbstgemacht

DIY - Do it yourself

4 Upcyclingideen für den Balkon

Mit diesen Ideen erhalten ausgediente Objekte eine neue Bestimmung – und luftige Aussenräume ein originelles Styling.

  • Aus alt mach neu

    Aus alt mach neu

    Etagere

    Das brauchts:

    Material: Rundes Holz-Schneidebrett, Metallstab von 4 mm Durchmesser, Plastikgefässe, PETFlaschen, Flaschendeckel, Trinkhalme

    Werkzeug: Akkubohrer, Kunststoffleim, Cutter oder Schere

    So gehts:

    1. In der Mitte des Schneidebretts ein Loch bohren (4 mm Durchmesser) für den Metallstab.
    2. In die Mitte jedes Gefässes ebenfalls ein Loch bohren. So kann man den Metallstab durch die verschiedenen Plastikteile schieben und diese aufeinandertürmen. PET-Flaschen machen sich im Etageren-Turm gut, wenn man sie auseinanderschneidet.
    3. Auf den Metallstab aufgefädelte Trinkhalme in verschiedenen Längen schaffen Distanz zwischen den Etagen.
    4. Die Komposition zum Schluss verleimen.
  • Himmliche Ruhe

    Paletten-Lounge

    Das brauchts:

    Material: 2 Wegwerf-Paletten von gleicher Grösse (hier ca. 56 x 70 cm), 8 Bambusstäbe, leichter Vorhang, Kabelbinder, evtl. Plastik-Harass

    Werkzeug: Bohrer, Säge, Schere

    So gehts:

    1. Die zwei Paletten aufeinander legen.
    2. Bei der oberen Palette in jede Ecke ein Loch bohren.
    3. Die Bambusstäbe hineinstecken, evtl. ablängen.
    4. Dach-Höhe bestimmen und entsprechend die waagrechten Bambusstäbe zwischen den senkrechten Stäben mit Kabelbindern befestigen.
    5. Den Vorhang auf die richtige Länge zuschneiden und über das Bambusdach legen.
    6. Mit Kissen einrichten und mit Girlanden dekorieren. Wenn man einen passenden Plastikharass hat, kann man ihn wie eine Schublade zwischen die Paletten schieben und alles Mögliche darin versorgen.
    Himmliche Ruhe
  • Duftende Flaschen

    Duftende Flaschen

    Kräutergefässe

    Das brauchts:

    Material: PET-Flaschen, Erde, Kräuter-Setzlinge, Kordel, Kleiderbügel

    Werkzeug: Cutter, Schere, Ahle

    So gehts:

    1. Bei den liegenden Flaschen ein Rechteck einzeichnen und mit dem Cutter ausschneiden.
    2. Auf der Unterseite mit der Ahle ein paar Löcher einstechen.
    3. Mit Erde füllen und die Setzlinge einpflanzen.
    4. Für die Aufhängung zwei gleich lange Kordeln von je etwa 3 Metern Länge zuschneiden.
    5. Die abgelängten Kordeln hälfteln und die Knöpfe setzen. Wichtig: die Abstände zwischen den Knöpfen müssen bei beiden Kordeln exakt gleich sein.
    6. Die Flaschen und den Kleiderbügel in die Kordeln fädeln.
  • Lauschiges Plätzchen

    Tisch und Hocker

    Das brauchts:

    Material: Holzplatte, 7 grosse PET-Flaschen , 7 kleine PET-Flaschen, Bambusstab, Schirmchen, Küchenschnur, evtl. Band zum Verzieren Werkzeug: Akkubohrer, Stichsäge, Schleifpapier, Kunststoffleim, Acryl-Lack, Pinsel oder Roller

    So gehts:

    Tisch:

    1. Die 7 grossen Flaschen zu einem Kreis zusammenstellen: 1 in der Mitte, 6 rundum. Fest zusammenbinden.
    2. Auf der Holzplatte einen Kreis aufzeichnen und mit der Stichsäge aussägen. Die Kanten schleifen und die Tischplatte lackieren.
    3. In die Mitte der Holzplatte für den Schirm ein Loch bohren. Bei der mittleren Flasche den Deckel entfernen: Diese dient als Schirmhalter.
    4. Die Flaschen mit Wasser füllen.
    5. Die Flaschendeckel verleimen.
    6. Die Holzplatte auf die Deckel leimen.
    7. Das Schirmchen mit einem Bambusstab verlängern. Am besten geht das mit Kabelbindern – nachher kann man Stab und Schirm mit Bändern und Ähnlichem verzieren.

    Hocker: Für den Hocker die kleinen Flaschen zusammenbinden und gleich wie oben vorgehen. Ein Loch für den Schirm braucht es hier nicht.

    Lauschiges Plätzchen

Das könnte Sie auch noch interessieren: Pop-Up-Karten

Eine echte Karte ist im virtuellen Zeitalter eine echte Rarität. Lassen Sie sich von diesen Beispielen inspirieren und lesen Sie die Anleitung dazu hier.

Auch lesenswert