Menü
Work-life-balance

Work-Life-Balance

Zeit für mich

Elternsein ist schön – und manchmal ganz schön stressig. Fünf Tipps zum Auftanken von Andrea Ruh Woodtli*.

Der Alltag mit Kindern fordert besonders von berufstätigen Eltern ein Höchstmass an Organisation und Flexibilität. So gehts leichter:

Energiequellen erkennen
Wann erleben Sie Ihre persönlichen Glücks- und Wohlfühlmomente? Beim Spazieren im Wald? Beim Lesen eines Buchs? Beim kreativen Wirken? Beim Sport? Sorgen Sie dafür, dass in Ihrem Terminkalender genügend Freiräume für diese Aktivitäten frei bleiben. So bleibt Ihr Energietank immer gut gefüllt und Sie verfügen über die nötige Power, die täglichen Herausforderungen souverän zu meistern.

Mini-Auszeiten planen
Planen Sie täglich Auszeiten von mindestens 20 Minuten ein. Legen Sie die Aktivität vorzeitig fest, damit Sie gleich loslegen und die Zeit optimal nutzen können. Behandeln Sie diese Termine mit derselben Wichtigkeit wie einen Arztbesuch oder ein berufliches Meeting. Rufen Sie sich immer wieder ins Bewusstsein, dass alle von Ihrer guten Laune und Gelassenheit profitieren.

Offline gehen
Klicken Sie sich in dieser Zeit bewusst aus, indem Sie Ihr Handy weglegen oder besser gleich auf Flugmodus stellen. Einerseits zelebrieren Sie so bewusst Ihre persönliche Auszeit, andererseits finden Sie so die notwendige Ruhe, um abzuschalten und sich ganz Ihrer Aktivität zu widmen.

Prioritäten setzen
Hören Sie öfter in sich hinein und gehen Sie achtsam mit sich um. Respektieren Sie Ihre Grenzen und setzen Sie die Prioritäten immer wieder neu. Sagen Sie nicht immer gleich Ja, wenn jemand mit einem Anliegen auf Sie zukommt. Bieten Sie stattdessen an, die Machbarkeit zu überprüfen. Entscheiden Sie in aller Ruhe, wo Ihre aktuellen Prioritäten liegen und wie Sie eine allfällige Absage formulieren.

Zeitfresser enttarnen
Notieren Sie einen Tag lang, wie viel Zeit Sie für welche Tätigkeiten investieren. Wo rechtfertigt der Aufwand den Nutzen? Was kann vereinfacht, delegiert oder weggelassen werden? Sehen Sie kaum Spielraum? Gewohntes zu hinterfragen, fällt bekanntlich schwer und hinzu kommt das Pflichtbewusstsein. Darum, probieren Sie es einfach aus! Initiieren Sie eine kleine Veränderung und geniessen Sie die gewonnene Zeit.

*Coach Andrea Ruh Woodtli bietet Seminare zu Stressresistenz und Selbstmanagement für Eltern. ➺ workandlifebalance.ch

Auch lesenswert