Menü
pflanzprojekte-header-0320

Selbermachen

Pflanzprojekte für Kinder

Was könnte Kinder stärker ermutigen der Natur Sorge zu tragen, als selbst etwas wachsen zu lassen? Tolle Inspirationen für ganzjähriges Gärtnern mit diesen Indoor-Projekten.

Mit diesen Ideen für einen Indoor-Garten erwecken wir schon in den Kleinsten die Liebe zur Natur. Die 8 Pflanz-Projekte sind einfach umzusetzen und eignen sich ideal fürs Gärtnern mit Kindern.

In diesem Artikel zeigen wir, wie aus einer Süsskartoffeln eine neue Pflanze wird, wie man hübsche Namensschilder für den Kräutergarten bastelt, wie aus Rüstabfällen neues Gemüse entsteht, wie man Stecklinge zieht, wie die Aussaat in Eierschalen gelingt, wie man rund um kleine Sukkulenten ein Mini-Diorama aufbaut, wie man auf Watte aussät und geben schliesslich Ideen für hübsch verzierte Töpfe. Viel Spass!

Süsskartoffel-Pflanze

Das brauchts:

Ein paar gesunde, glatte Süsskartoffeln (aus den «Kartoffel-Augen» dürfen durchaus schon kleine Keime treiben), saubere Glasflaschen oder Konservengläser, deren Öffnung gross genug ist für eine Kartoffel

So gehts:.

1 Die Glasbehälter fast bis zum Rand mit Wasser füllen und die Süsskartoffel darin platzieren. Darauf achten, dass mindestens das obere Drittel der Kartoffel aus dem Wasser ragt.

pflanzprojekte-suesskartoffel-0320

2 Die Gläser an einem sonnigen oder halbschattigen Ort platzieren und auf das kleine Wunder warten.

3 Innerhalb weniger Wochen werden die Süsskartoffeln austreiben und schön rankende Stiele mit Blättern produzieren.

4 Das Wasser wöchentlich wechseln, um die Mutterpflanze und die Ranken gesund zu behalten. Welkende Blätter und Ranken abschneiden.

Namensschilder

Das brauchts:.

Holzstäbchen (zum Beispiel Schaschlikspiesse oder Essstäbchen), Washi-Tape in unterschiedlichen Farben, Stifte, Schere

pflanzprojekte-namensschilder-0320

So gehts:.

1 Vom Washi-Tape ein Stück von etwa 10 cm Länge abschneiden und um das obere Ende des Holzstäbchens kleben.

2 Ein kleines Dreieck ausschneiden, damit das Namensschild die Form eines Fähnleins bekommt.

3 Den Namen der Pflanze auf das Fähnlein schreiben und den Spiess so im Kräuter- und Gemüsegarten in die Erde stecken, dass das Namensschild oberhalb der Blätter sichtbar ist.

Stecklinge ziehen

Das brauchts:

Mittelgrosse sterilisierte Glasflaschen, gesunde Pflanzenstecklinge (z. B. Fleissige Lieschen, Geranien, Minze, Philodendren)

pflanzprojekte-stecklinge-0320

So gehts:

1 Den Steckling mit einem sauberen, schrägen Schnitt von der gesund aussehenden Mutterpflanze abschneiden. Der Steckling sollte etwa acht Zentimeter lang sein.

2 Vom unteren Drittel die Blätter entfernen und nur dieses Stück ins Wasser eintauchen.

3 Die Glasflasche an einen teils sonnigen, aber nicht zu heissen oder zu kalten Ort stellen.

4 Das Wasser regelmässig wechseln oder auffüllen.

5 Wenn die Wurzeln mehrere Zentimeter lang sind, ist die neue Pflanze bereit für den Umzug in einen Topf mit Erde.

Neues Gemüse aus Rüstabfällen

Das brauchts:

Kleine gläserne Behälter, kleine Töpfe oder Trinkgläser, Erde, Knolle vom Stangensellerie, Bio-Knoblauchzehen

pflanzprojekte-ruestabfaelle-0320

So gehts:

Sellerie:.

1 Die Blattstiele des Stangenselleries aufbrauchen, die Knolle in einem Gefäss mit temperiertem Wasser platzieren.

2 Das Gefäss auf das Fensterbrett stellen, wo es mildes Sonnenlicht bekommt. In etwa fünf Tagen wachsen neue Blätter.

3 Wenn die Blätter etwas grösser geworden sind, die Sellerieknolle in einen Topf mit Erde umpflanzen. Die Spitzen der Blätter sollen dabei sichtbar bleiben.

4 Den Topf an einem Ort mit viel Sonnenlicht stellen. Regelmässig wässern. Nach ein bis zwei Wochen erscheinen die neuen Stängel.

Knoblauch:

1 Die Knoblauchzehen etwa ein bis zwei Zentimeter tief in einen Topf mit Erde pflanzen.

2 Auf ein sonniges Fensterbrett, auf den Balkon oder in den Garten stellen. Regelmässig wässern, aber nicht tränken, da die Knollen sonst faulen.

3 Nach etwa einem Monat sollten die Knoblauchkeime durch die Erde stossen. Nach mehreren Monaten erscheinen harte, grasartige Blätter in der Mitte der Pflanze. Wenn diese sich zusammenrollen und braun werden, kann der Knoblauch geerntet werden.

Aussaat in Eierschalen

Das brauchts:

Gesäuberte und trockene Eierschalen, Eierkarton als Halterung, Teelöffel, Aussaaterde, Nadel, Sprühflasche mit Wasser, Blumensamen (z. B. Stiefmütterchen, Kornblumen, Gartenwicke)

pflanzprojekte-eierschale-0320

So gehts:

1 Die Eierschalen gut säubern, die Eihaut entfernen, dann für die Drainage mit einer Nadel von innen ein Loch in den Boden piksen.

2 Die Eierschale mit einer feinen Wasserschicht besprühen, dann mit dem Teelöffel zu etwa drei Vierteln mit Erde befüllen. Mit den Fingern ausebnen.

3 Ein paar Samen sanft in die Erde drücken; falls vorhanden, die Anleitung auf der Packung beachten.

4 Den Eierkarton mit den Eierschalen an einen warmen, hellen Platz stellen. Regelmässig mit der Sprühflasche besprühen.

5 Wenn die Pflänzchen gross genug sind, die Schalen sanft aufbrechen und umtopfen oder in ein Beet pflanzen.

Mini-Diorama

Das brauchts:

Verschiedene durchsichtige Behältnisse: Trinkgläser, Vasen, Weckgläser, kleine Aquarien, Spielzeugtiere (z. B. von Schleich), Kieselsteinchen, Sukkulenten ohne Stacheln, Sprühflasche mit Wasser, Erde, dekorative Steine, Moos

pflanzprojekte-diorama-0320

So gehts:

1 Eine grosszügige Schicht Kieselsteine auf den Boden der Behältnisse geben, um Staunässe und faulige Wurzeln zu verhindern.

2 Eine dicke Schicht Erde darauf geben, bis das Glas auf die gewünschte Höhe gefüllt ist.

3 Die Pflanze hineinsetzen, Moos darumlegen, mit Steinchen und Plastiktieren dekorieren.

4 Das Mini-Diorama regelmässig mit der Sprühflasche duschen, es macht sich auch prima als kleines Mitbringsel für Freunde.

Töpfe verzieren

Das brauchts:

Schlichte weisse Plastiktöpfe, Sukkulenten oder andere Pflanzen, die frisurartig aussehen (z.B. Zimmerpflanzen oder Kräuter wie Schnittlauch, Thymian, Basilikum, selbst ausgesäte Kresse), Erde, Permanent-Marker. Ältere Kinder können auch mit Keramiktöpfen und Keramikstiften arbeiten.

pflanzprojekte-toepfe-0320

So gehts:

1 Die Kinder können ihre Töpfe nach Lust und Laune mit einem Gesicht bemalen.

2 Die ausgesuchte Pflanze eintopfen.

3 Die Ziertöpfe im Kinderzimmer aufstellen und das Wässern den Kindern überlassen. Vielleicht muss auch mal die «Frisur» gestutzt werden.

Auf Watte aussäen

Das brauchts:

Getrocknete Bohnen (z.B. Ackerbohnen oder Limabohnen), Baumwolle, durchsichtige Glasbehälter

pflanzprojekte-watte-saeen-0320

So gehts:

1 Das Glas halb mit der Watte füllen, die Bohne hineinstecken. Wird die Bohne seitlich platziert, können die Kinder den Keimprozess gut beobachten. Mit einer weiteren Schicht Watte bedecken und sanft andrücken.

2 Anfeuchten, aber nicht durchtränken. Jeweils wässern, wenn die Watte sich trocken anfühlt.

3 Die Behältnisse an ein sonniges Plätzchen auf der Fensterbank stellen. Nach etwa drei Tagen sollten die Bohnen zu keimen beginnen.

4 Sind die Sprossen etwa 20 Zentimeter lang, können sie mitsamt der Watte in einen Topf oder draussen in die Erde verpflanzt werden. Eine Rankhilfe als Stütze platzieren.

Auch lesenswert