Menü

Selbermachen

Monsterkissen

Monsterkissen

Wer mit dem Monster kuscheln kann, braucht es nicht zu fürchten.

  • Das brauchts

    Das brauchts

    Werkzeug

    • Lineal
    • Bleistift
    • Schere
    • Nadel und Faden
    • Fingerhut
  • Ausserdem

    Ausserdem

    Material

    • 3 kuschelige Badezimmerteppiche (Ikea Toftbo 60 x 90 cm)
    • Fleece-Stoff
    • Jersey-Stoff
    • 2 Schaumstoffbälle
    • Abdeckband
    • Knopflochnähfaden
    • Packpapier
  • Schritt 0

    Faden in die Nadel einfädeln. Die beiden Badezimmerteppiche schöne auf schöne Seite legen. Mit grossen Stichen von Hand oben und die zwei Längsseiten zusammennähen. (Da die Badezimmermatten für die Nähmaschine zu dick und unten gummifiziert sind, müssen wir von Hand nähen.) Unten offen lassen für die Füllkissen.

  • Schritt 1

    Auf dem Packpapier die Arme einzeichnen: Sie sind 90 cm lang, die Hände haben 30 cm Durchmesser. Vorlage auf den Fleece-Stoff übertragen und zuschneiden. Fleece-Zuschnitt auf die Längshälfte von der dritten Badematte legen. Schöne auf schöne Seite legen und ebenfalls mit grossen Stichen zusammennähen. Eine Öffnung lassen. Badematten dem Fleece entlang nachschneiden und umkehren. Das ganze zweimal.

  • Schritt 2

    Bei den Händen mit Stichen symbolisch die Tatzen abnähen.

  • Schritt 3

    Für die Augen die zwei Schaumstoffbälle und den Jersey-Stoff zur Hand nehmen. Stoff-Quadrate ca. 25 x 25 cm abmessen und zuschneiden. Stoff um die Bälle legen und satt abbinden. Überschüssigen Stoff abschneiden. Achtung, nicht zu nah am Abgeschnürten. Die zwei Augen platzieren und annähen.

  • Schritt 4

    Arme auf den Seiten in der oberen Hälfte platzieren und annähen.

  • Schritt 5

    Die zwei Kissen an einer Seite zusammennähen und in die Öffnung schieben. Monsterkissen unten zusammennähen. Tipp: Natürlich kann das Monster auch aus Kunstpelz oder Fleece geschneidert werden. Dann kann man mit der Nähmaschine arbeiten.

Sponsored Content

Auch lesenswert