Menü
GettyImages-148235753

Produktetest

Lippenpomaden im Test

Pflegestifte sollen Kinderlippen davor schützen, bei Kälte rissig zu werden. Wir stellen fünf Lippenpomaden vor, bei denen es auch ohne gesundheits- und umweltschädliche Substanzen geht.

Eine Pomade soll empfindliche Kinderlippen trotz trockener Heizungsluft drinnen und frostiger Temperaturen draussen angenehm feucht halten. Sonst werden sie rissig und schmerzen. Die meisten Pomaden erledigen das gut. Viele von ihnen enthalten aber immer noch Inhaltsstoffe, die Eltern nicht ihren Kindern geben wollen. Dies umso mehr, da Kinder gerne die Pomade mit den Lippen ablecken und herunterschlucken.

Das ist immer dann problematisch, wenn eine Pomade künstliche Fette und Öle wie Paraffin, Vaseline oder Silikon enthält. Sie stammen aus der Mineralölproduktion. Das Problem: Der Körper kann die künstlichen Substanzen nicht abbauen, sie sammeln sich in den Organen an. Zudem enthalten manche dieser Pomaden immer noch kritische Kohlenwasserstoffe wie MOSH oder MOAH, zu denen auch krebserregende Verbindungen gehören können.

Lippenpomaden ohne künstliche Fette und Öle

Mittlerweile haben einige konventionelle Hersteller wie Labello ihre Produkte auf natürliche Fette und Öle umgestellt und werben damit auf ihren Verpackungen. Wer ganz sichergehen und nicht erst alle lateinischen Namen der in der Pomade enthaltenen Substanzen googeln will, greift zur Lippenpflege von einem der zahlreichen zertifizierten Naturkosmetikhersteller wie Weleda, Sante, Lavera oder den Eigenmarken der Grossverteiler, denn die dürfen keine Mineralöle enthalten. Sie verwenden natürliche Fette, Öle und Wachse. Vegane Eltern finden ebenso Lippenpomaden für ihr Kind, denn viele Hersteller kommen auch ohne Bienenwachs aus.

Die meisten Pomaden enthalten Zusätze, die den Geschmack und Geruch angenehm machen sollen. Herkömmliche Produzenten setzen häufig auf synthetische Substanzen, Naturkosmetik auf natürliche. Beide können Allergien auslösen, wenn auch selten. Kinder mit empfindlicher Haut sollten trotzdem vorsichtig sein, denn auch natürliche Inhaltsstoffe wie Kamille oder Ringelblume können allergisch wirken und die Lippen reizen. Im Zweifelsfall eine Lippenpomade kaufen, die ganz auf Duftstoffe verzichtet.

Brauchen die Lippen Sonnenschutz?

Tatsächlich nur für die Berge oder längeren Schneeaufenthalt braucht es eine Pomade mit Sonnenschutz. Die meisten Hersteller verwenden dafür chemische UV-Filter. Einige davon wirken im Körper wie ein Hormon und können Körperfunktionen empfindlich beeinflussen. Ist ein Sonnenschutz nötig, kann auf eine Pomade mit mineralischem UV-Schutz ausgewichen werden wie von Eco Cosmetics oder Dr. Bronners.

Fünf Empfehlungen für Lippenpomaden für Kinder

hipp-bio-lippenpflege

Hipp Bio Lippen-Pflegestift

Hipp stellt nicht nur Kindernahrung, sondern auch Kinderpflegeprodukte her. Der Lippenpflegestift setzt die Philosophie der bekannten Marke konsequent um: Hipp verzichtet auf künstliche Inhaltsstoffe und verwendet so wenig Inhaltsstoffe wie nötig. Bienenwachs und Mandelöl pflegen die Lippen und sind wie alle anderen Substanzen aus kontrolliert biologischem Anbau oder aus Wildsammlung. Parfüm oder ätherische Öle sind wegen Allergiegefahr nicht enthalten. Zur Auswahl stehen mehrere lustige und bunte Motive auf der Pomadenhülle.

Preis für 4,8 g: Fr. 3.95 ➺ u.a. bei Coop

Gesundheitlich unbedenklich: ● ● ● ● Nachhaltigkeit: ● ● ● Preis: ● ● ●


hipp-bio-lippenpflege2

Labello Original

Labello gibt es seit 1909. Wer den Pflegestift als Kind schon genutzt hat, kann damit jetzt auch ohne grosse Bedenken die Lippen seines eigenen Kindes schützen, denn Labello verzichtet mittlerweile auf Mineralöle in seinen Produkten. Rizinusöl, Bienenwachs und Avocadoöl schützen die Lippen. Allerdings sind die Rohstoffe weder ökologisch angebaut noch fair gehandelt. In den Pomaden stecken trotzdem synthetische Inhaltsstoffe, zum Beispiel das Konservierungsmittel BHT, das im Verdacht steht, hormonell zu wirken.

Preis: 2 x 4,8 g: Fr. 3.20 ➺ u.a. bei Migros, Coop

Gesundheitlich unbedenklich: ● ● Nachhaltigkeit: ● ● Preis: ● ● ● ●


Produkte im Test

Produkte im Test

«Unter der Lupe»: In diesem Dossier finden Sie unsere Produktetests aus dem Magazin.

Mehr erfahren
im-we-reduce-blueberry-lip-care-5-g-1577340-de

i+m WE REDUCE! Blueberry Lip Care

Der weniger bekannte, aber bereits mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnete Naturkosmetikhersteller i+m existiert seit 1978 und nutzt seit Anfang an biozertifizierte Rohstoffe. Viele, auch der in der Lippenpomade verwendete Beerenwachs und die Sheabutter stammen zudem aus zertifiziertem fairem Handel. Die Pomaden gibt es in den Düften Heidelbeere, Kirsche oder Vanille. Die «We Reduce»-Reihe von i+m setzt auf Minimalismus und kommt verpackungsarm, vegan und plastikfrei daher: Die Stifthülse mit der Pomade ist aus Pappe.

Preis für 5 g: Fr. 4.30 ➺ ecco-verde.ch

Gesundheitlich unbedenklich: ● ● ● ● Nachhaltigkeit: ● ● ● ● Preis: ● ● ●


lush-rose

Lush Lippenbalsam Rose Lollipop

Lush ist bunt, hip, verspricht frische handgemachte Kosmetik ohne Tierversuche, aus fair gehandelten Biorohstoffen und ohne Verpackung. Das stimmt nur zum Teil und nichts davon ist von einem unabhängigen Zertifikat kontrolliert. Candelillawachs und Sheabutter schützen hier die Lippen. Der Lippenbalsam kommt in der Dose und wird mit dem Finger auf die Lippen geschmiert — hier ist vorher unbedingt Handhygiene wichtig. Alle Inhaltsstoffe sind natürlich, das Aroma der Pomade ist synthetisch. Auf der Website sind die Inhaltsstoffe auch in Deutsch nachzulesen.

Preis: für 12-Gramm-Dose: Fr. 15.– ➺ bei Lush

Gesundheitlich unbedenklich: ● ● ● Nachhaltigkeit: ● ● Preis: ●


dr-bronner

Dr. Bronners Lippenbalsam

Dr. Bronners steht seit seiner Gründung 1948 für umweltfreundliche Produkte, fairen Umgang mit seinen Lieferanten und gesellschaftliches Engagement. Die eingesetzten Inhaltsstoffe stammen seit 60 Jahren aus zertifiziertem Bioanbau und zertifiziertem fairem Handel. Bienenwachs sowie Jojoba- und Avocadoöl schützen bei dieser Pomade die Lippen. Der Lippenbalsam gibt es in den Geruchsnoten Pfefferminze, Zitrone/Limone, Orange/Ingwer und Neutral, unter dem Namen Hurraw! auch mit mineralischem Sonnenschutz.

Preis für 4 g: Fr. 5.90 ➺ u.a. bei galaxus.ch, ecco-verde.ch

Gesundheitlich unbedenklich: ● ● ● ● Nachhaltigkeit: ● ● ● ● Preis: ● ●


Das bedeuten die Punkte:

sehr gut: ● ● ● ● gut: ● ● ● befriedigend: ● ● unbefriedigend: ●

Sponsored Content

Auch lesenswert