Menü
bleigiessen_silvester.jpg

Bleigiessen zu Silvester

Knubbel deuten

Alle Jahreswechsel wieder gilt es, den Blick in die Zukunft zu wagen. Doch leicht ist das nicht.

Bleigiessen war gestern. Heute guckt man mit Zink in die Zukunft. Denn im Gegensatz zum Vorgänger ist es ungiftig. Doch ein Problem bleibt: Leider bildet auch Zink statt eindeutiger Figürchen sonderbar Krumpeliges. Deshalb hier eine Interpretationshilfe:

Länglich, beuliges Dings: Gewehr.

Negativ: Der Giesser bleibt exakt so unangenehm streitsüchtig wie er schon letztes Jahr war.

Positiv: Zielstrebigkeit kennzeichnet das neue Jahr. Und wehe, da kommt jemand in die Quere!

Faltig, rundes Gedrechsel: Muschel.

Nein, das heisst nicht, auch dieses Jahr geht es im August wieder mal an die Adria.

Sondern – negativ: Die Routine wird unangenehm durchbrochen: Ehemann weg? Rausschmiss beim Job? Besuch von der Steuerfahndung?

Positiv: Es wird spannend. Amazonas statt Adria!

Irgendwas, das an einen Baumstumpf erinnert: Knospe.

Negativ: Es gibt Widerstände bei der Selbstentfaltung. Also wieder nix mit Ayuverda-Kur in Kerala ohne Mann und Kinder.

Positiv: Die Liebe keimt. Blühen kommt dann später. Aber besser als nichts.

Plattes, gekrümmtes Etwas: der Flügel.

Negativ: neue Liebschaft.

Positiv: neue Liebschaft.

Gebilde, das aussieht wie ein anorektischer Pottwal: Fisch.

Negativ: Weg mit Zumba, her mit dem Kurs «Fühle deinen inneren Engel», total Spirituelles ist im nächsten Jahr angesagt. Die Familie sorgt sich um den Geisteszustand des Bleigiessers.

Positiv: Endlich ist er da, der Mut, gegen den Strom zu schwimmen. Es lebe die wilde Seite! Rooooaaaar!

Pieselige Knübbelchen: Mäuse.

Negativ: Mist, wieder nur winzige Knübbelchen beim Bleigiessen.

Positiv: Ein leichtes, entspanntes Jahr und ein Portemonnaie mit reichlich Mäusen.

Happy New Year!

Auch lesenswert