Menü

Abgezählt

Kinderkrankheit

viren_abgezaehlt_kinderkrankheiten_iStockphoto.jpg

Unter «Kinderkrankheiten» werden Masern, Mumps, Windpocken und Röteln zusammengefasst, weil sie früher derart verbreitet waren, dass sich die meisten Menschen bereits als Kinder damit ansteckten. Weitere Fakten.

592 Masernfälle zwischen Januar und September des Jahres 2014 verzeichnet Amerika. Das ist die höchste Zahl seit 15 Jahren. In Europa ist die Tendenz rückläufig.

40–60 Millionen Menschen infizieren sich weltweit pro Jahr mit der Krankheit.

90 Prozent aller Kinder haben bis zu ihrem 14. Lebensjahr eine Windpocken- beziehungsweise Wilde-Blattern-Erkrankung durchgemacht.

2 bis 15 Jahre ist das typische Erkrankungsalter für Mumps. Da Hoden- oder Hirnhautentzündungen Nebenfolgen der Krankheit sein können, wird eine Impfung dringend empfohlen.

600 Millionen Jahre alt ist die Fähigkeit mehrzelliger Organismen, fieberartige Reaktionen zu zeigen.

38 bis 41 Grad Körpertemperatur wird beim Menschen als Fieber bezeichnet.

Auch lesenswert