Menü
019 05 WIRELTERNCOVER MAI DENISE HERREN-6308

Cover-Familie

«Ich mache den Clown»

Die Cover-Familie der «wir eltern»-Mai-Ausgabe lacht gerne gemeinsam. In unserer Bildergalerie können Sie sich weitere Bilder des Cover-Shootings von diesem sonnigen Frühlingstag ansehen. Und wie sieht wohl ein Familienritual der lebensfrohen Familie aus?

Zur Familie gehören Denise, 35, Informatikerin und Tanzlehrerin mit Odé Aylan, 6, und Oluwa-Dayo, 3. Das fröhliche Trio ist in Biel anzutreffen.

Unser Familienritual
Vor dem Zubettgehen sage ich: Zähneputzen, Pyjama und Bett (auf Portugiesisch reimt es sich so schön) und im Bett gibt es für jeden eine Geschichte. Ich begleite sie in meinen Armen in den Schlaf – und schlafe meistens auch gleich mit ein.

Das mache ich für mich alleine
Einmal in der Woche nehme ich selber Unterricht – Afrotanz. Alle paar Monate nimmt meine Schwester die Buben für ein Wochenende, und einmal im Jahr versuche ich, eine Woche nur für mich zu haben.

Das gibt immer mal wieder Krach
Trickfilmzeiten und -länge

Unser grösster Wunsch
Bessere finanzielle Sicherheit zu haben. Aber eigentlich haben wir fast alles; wir sind gesund und meistens sehr glücklich.

Abgeschafft gehört …
so viel Staub in einem Haus. Vor allem mit allergischen Kindern. Und Rassismus.

Nie in unser Heim kommen …
Menschen, die nur das Negative sehen und andere unglücklich machen.

Zuletzt gelacht haben wir über …
Mama. Wenn ich nicht weiter weiss, blödele ich herum und mache den Clown. Die Jungs lieben das und lachen sich kaputt.

Quirliges Trio aus Biel

Video-Porträt

Im Video-Porträt stellt sich unsere Cover-Familie von der Mai-Ausgabe gleich selbst vor.

Hier ansehen!

Da scheiden sich unsere Geschmäcker
Wenn ich mal meine Musik hören will, wird meistens reklamiert.

Odés erstes Wort
«Agua» – Wasser auf Portugiesisch

Oluwas Lieblingsessen
Er mag fast alles. Ich finds toll, dass er die meisten brasilianischen Gerichte mag, zum Beispiel Bohneneintopf.

Das ist typisch für Oluwa
Er weiss genau, was er will und was nicht. Ich hab beispielsweise schon viele Schuhe gekauft, die er partout nicht anziehen wollte. Er muss also mit beim Schuhkauf.

Davor hat Odé Angst
Er fürchtet sich vor schlechten Träumen. Schlafen ist für ihn (und mich) ein langatmiger Prozess.

Lieblingsbeschäftigung
Odé malt und bastelt am liebsten. Auch wenn Freunde zu Besuch kommen, fragt er bald mal, ob sie malen wollen.

Auch lesenswert