Menü
Ein Junge mit Regenhosen

Produktetest

Bei Wind und Wetter: Regenhosen im Test

Vermooste Baumstämme, nasse Blätterhaufen, feuchte Sandkästen – eine Matschhose muss her, aber welche?

Sie gehört zum Herbst wie Knobli ins Käsefondue: die Matschhose. Schliesslich gibt es zu dieser Jahreszeit nichts Schöneres als durch feuchte Blätterhaufen zu tollen, auf vermooste Baumstämme zu klettern oder in matschigen Sandkästen zu buddeln. Was aber derart gut ist und uns Eltern echt das Leben erleichtert, funktioniert natürlich nicht ohne Chemie. Denn wie sonst kann eine Hose so widerstandsfähig sein und gleichzeitig Nässe abhalten? Drum lohnt es sich, den bewährten Allrounder etwas näher unter die Lupe zu nehmen. Eines muss gesagt sein: Bei vielen Ökotests, die in den vergangenen Jahren durchgeführt wurden, fand man in den meisten Regenhosen zu hohe Werte an zinnorganischen Verbindungen – und bei manchen sogar den Weichmacher DEHP (der bei Kinderspielzeug verboten ist). Sprich: Ökologisch gesehen sind diese Hösli also nicht über alle Zweifel erhaben. Aber das ist kein Grund, das praktische Stück gleich aus der Garderobe zu verbannen. Schliesslich wird die Hose nicht direkt auf der Haut getragen, sondern über Strumpfhosen, Leggins oder Jeans gestreift. Dennoch wäre es wünschenswert, wenn sich Hersteller von Matschhosen um eine funktionale, atmungsaktive und zugleich auch möglichst ökologische Variante bemühen würden. Wir haben unsere Regenhosen-Favoriten auf eben diese Merkmale überprüft.

Die Hösli sind nicht über alle Zweifel erhaben.

  • Jack Wolfskin

    Jack Wolfskin

    Die Luxuriösen

    Inhalt: Auch ohne Träger sind die Hosen des deutschen Herstellers Jack Wolfskin keine halbe Sache. Bei den Kinderhosen setzt der Outdoorspezialist auf Texapor, ein wasserdichtes Obermaterial und eine mikroporöse Beschichtung beziehungsweise porenlose Membran, welche die Hose atmungsaktiv macht.

    Optik: Easy Look, in klassischem Blau und Schwarz mit reflektierenden Streifen an den seitlichen Reissverschlüssen.

    Preis: Fr. 79.90; www.jack-wolfskin.ch

  • Rukka

    Die Schweizerischen

    Inhalt: Diese Fleece-gefütterte, elastische Hose aus Tübach (SG) lässt weder Wasser noch Wind durch. Die Hosenträger und das elastische Bündchen am Beinabschluss sorgen dafür, dass nichts verrutscht.

    Optik: Die knallfarbenen Details wirken frisch. Reflektierende Prints sorgen für zusätzliche Sichtbarkeit. In Türkis und Blau erhältlich.

    Preis: Fr. 49.–; www.rukka.ch

    Rukka
  • Reima

    Reima

    Die Coolen

    Inhalt: Die widerstandsfähige Hose aus dem hohen Norden ist mit dem Öko-Tex Label zertifiziert. Das bedeutet so viel, wie: Die Textilien unterschreiten nachweislich die aufgestellten Grenzwerte für gesundheitsgefährdende Schadstoffe.

    Optik: Die schwarzen Abschlussbündchen sind ein hübscher Hingucker. Die Hose gibts in diversen Farben und verfügt über reflektierende Seitenstreifen.

    Preis: Fr. 30.–; www.reima.fi

  • Finkid

    Die Cleveren

    Inhalt: Wie clever: Diese extraleichte Regenhose von Finkid ist komplett im Taschenbeutel verstaubar! Die Nähte sind durchsichtig versiegelt und ein schmaler Antirutschgummi sorgt für sicheren Sitz am Fuss.

    Optik: Die flache Reflektor-Seitennaht und das reflektierende Logo sorgen für gute Sichtbarkeit. In Blau und Pink erhältlich.

    Preis: Fr. 69.95; www.finkid.de

    Finkid
  • Jako-O

    Jako-O

    Die Lustigen

    Inhalt: Diese Hose ist an Knien und Hosenboden verstärkt. Gute Grössenregulierung durch verstellbare Gummiträger und seitliche Druckknöpfe. Der Gummizug mit regulierbarem Steg an den Füssen verhindert ein Hochrutschen. Praktisch: Steckfach fürs Namensschild oder Garderobensymbol. Nach Öko-Tex- Standard zertifiziert.

    Optik: Wers bunt mag, wird den Ringellook lieben! Reflexstreifen um die Beine herum.

    Preis: Fr. 43.50; www.jako-o.ch

Auch lesenswert