Menü
Mutter schlägt Mädchen

News

Schläge machen Kinder zu aggressiven Erwachsenen

Warum Eltern dafür sorgen sollten, dass ihnen die Hand nicht ausrutscht.

Laut einer amerikanischen Studie schadet nur schon eine Ohrfeige dem Kind. Die US-Forscher analysierten Daten von 160‘000 Kindern aus 50 Jahren Forschungsarbeit und stellten fest, dass die geschlagenen Kinder im Erwachsenenalter häufiger aggressiv sind und mit psychischen Problemen zu kämpfen haben. Zudem haben körperlich bestrafte Kinder ein geringeres Selbstbewusstsein und verhalten sich als Erwachsene asozialer.

Gegenüber «20 Minuten» hielt Kinderarzt Remo Largo fest, dass man Kinder durchaus streng erziehen darf, jedoch ohne körperliche Gewalt. So mache es mehr Sinn, den Kindern Fernsehverbot oder Hausarrest zu erteilen und dies auch durchzuziehen, statt nur damit zu drohen. Trotzdem hält er ein Verbot von Körperstrafen für sinnlos, da es manchen Eltern schwerfällt, sich daran zu halten. Besser wären Angebote wie Kurse, wo Eltern gewaltfreie Alternativen kennenlernen.

In vielen Schweizer Familien werden Kinder geschlagen. «20 Minuten» ermittelte durch eine Umfrage, dass die Hälfte von rund 2700 befragten Eltern ihrem Kind schon Ohrfeigen oder «Füdlitätsch» gegeben haben, um es zur Vernunft zu bringen.

Auch lesenswert