Menü

Mode / Schwangerschaft

It's Friday I'm In Love

Schwangere Frau auf dem Sofa

Erst passen die Jeans nicht mehr, dann werden die Blusen zu eng und irgendwann sind alle T-Shirts zu kurz. Wir zeigen, wie es dennoch gelingt, aus bestehendem Fashion-Fundus stylish durch die Woche zu kommen, ohne gross Geld für Umstandsmode auszugeben.

Styling-Tipps

  • Pencil-Skirt: Ein richtiger Alleskönner – und nicht nur für Businessladys. In der Maternity-Variante sieht er in Kombi mit gebundenen Blusen, reingesteckten Shirts oder auch Oversize-Pullovern grossartig aus.
  • Schuhe: Flach und möglichst bequem. Falls es dennoch mal hoch sein muss, dann zu Keilabsätzen oder Plateausohlen greifen - die sind standfester.
  • Accessoires: Wenns richtig schick sein muss, dann setzt man am besten auf schöne Schals, Taschen und Schmuck.
  • Gürtel: Zeigt, was ihr habt! Ein Gürtel an der richtigen Stelle eingesetzt, setzt Akzente.
  • Ponchos: Ein Glück, dass der südamerikanische Umhang wider so angesagt ist, es gibt ihn an jeder Ecke zu kaufen.
  • Maxiröcke mit elastischem Bund: während der Schwangerschaft ein echter Hingucker. Am besten trägt man sie - wenn möglich - über dem Bauch.
  • Klassiker: Mit Jeansjacken, Trenchcoats oder Oversized-Blazern kommt man auch schwanger perfekt über die Runden.
  • Sein Kleiderschrank: Was sich da so findet und zum perfekten Begleiter während der Schwangerschaft wird, glaubt man kaum: Da wären seine Strickjacke, seine Boxershorts, seine Hemden, sein Pyjama oder gar seine Jeans.

Auch lesenswert