Menü
wireltern elternhacks erziehung 1020

Elternhacks

Elternhacks für die Erziehung

Bis alle morgens aus dem Haus sind, sind die Eltern schon wieder nudelfertig. Diese Kniffe für erzieherische Alltagssituationen tragen zu einem weniger anstrengenden Elterndasein bei.

  • Elterliches Wechsel-Ausschlafen am Wochenende. Selbsterklärend.

  • Stirbt es davon? Das ist DIE zentrale, lebensverschönernde Frage, die sich jeder Vater und jede Mutter stellen sollte. Stirbt das Kind, wenn es zum Mittagsschläfchen nicht extra in den Pyjama gewurschtelt wird? Stirbt es, wenn wir am Sonntag mal kein pädagogisch wertvolles Programm abspulen, sondern faul zu Hause herumschildkröteln? Stirbt es, wenns abends nur Brote gibt? Nö, tut es nicht? Wunderbar! Warum das Leben dann unnötig anstrengend machen?

  • Möchtest du auf den Spielplatz? Oder lieber im Zimmer spielen? Reis oder Kartoffeln? Saft oder Wasser? Matschhose oder Kommunionkleid? Mein Gott Eltern, bestimmt doch (ab und an) einfach mal! Das spart Zeit. Und – ganz ehrlich – die Kinder sind zuweilen erleichtert, sich nicht permanent über jeden Quick und Quack Gedanken machen zu müssen.

  • Das Kind hat morgens Ruhe und Tempo eines Zen-Buddhisten? Lobenswert, aber zeitraubend. Wer es satthat, den Nachwuchs mit hysterischem «Beeil dich!» in Endlosschleife zu nerven, kann es ja mal anders probieren. Wie wärs mit einer To-do-Playlist? Festlegen, was bei welchem Lied zu tun ist, und losgehts: «Baby Shark»: Zähneputzen. «Das kleine Küken piept»: Anziehen. «Der Frosch im Cabrio»: Jacke an. Funktioniert. Zumindest so lange, bis die Eltern sich lieber vierteilen lassen würden, als auch nur noch ein einziges Mal «Baby Shark doo, doo, doo, doo» hören zu müssen ...

  • Mozart ist gut, Mama besser. (Oder Papa.) Wissenschaftler haben bewiesen: Nichts wirkt auf Babys beruhigender als ein persönlich gesungenes Schlaflied. Familienmitglieder, die jammernd das Gegenteil behaupten, gilt es zu ignorieren.

Noch mehr Elternhacks

Noch mehr Elternhacks

Hier geht's zurück zum Elternhacks-Artikel mit weiteren Kniffen, schön nach Lebensbereichen geordnet.

Mehr davon!

Auch lesenswert