Menü

Beziehung stärken

Die Liebe neu erwecken

paar_konflikt_blitzdiaet_thinkstock.jpg

7 Wochen ohne Zank heisst die «Streit-Fastenkur», die John Gottman, Guru der Paarforschung aus Seattle, entwickelte. Ein paar Anregungen für den Alltag.

Die «Streit-Fastenkur» hat das Ziel: lernen, den Blick von den Schattenseiten der Partnerschaft wieder auf die sonnigen Flecken zu richten. Tipp: Antwort kurz aufschreiben zum Nachlesen und Nachdenken.

1. Woche

Mo: Ganz ohne Grund werden Sie ihn sich nicht ausgesucht haben. Welche Eigenschaften mögen Sie an Ihrem Partner?

Di: Ein Satz zur schönsten Zeit, die Sie gemeinsam verbracht haben.

Mi: Einen romantischen, gemeinsamen Moment vorstellen.

Do: Was finden Sie schön am anderen? Die Augen? Das Grübchen? Die Beine?

Fr: Worauf waren oder sind Sie bei Ihrem Schatz stolz? Sagen Sie es. Nein, nicht in der Form: «Früher war ich ja mal stolz auf deinen tollen Körper...»

Wochenende: Erholen und geniessen.

2. Woche

Mo: Was haben Sie gemeinsam? Ausser dem Wohnungsschlüssel ...

Di: Was ist ein hoher Wert für beide? Ehrlichkeit? Ökologie? Familientraditionen?

Mi: Haben Sie ein gemeinsames Ziel? Welches?

Do: Welches Geheimnis kennt Ihr Mann oder Ihre Frau von Ihnen? Ist es da gut aufgehoben?

Fr: Wann haben Sie sich gegenseitig unterstützt und zusammengehalten? Die Antwort: «Die Schnepfe/der Idiot hält nie zu mir» gilt nicht.

Wochenende: Erholen und geniessen.

3. Woche

Mo: Hat Ihr Partner Ihnen schon mal geholfen, Stress abzubauen? Wenn ja, wie? Bad einlaufen lassen? Witz erzählt?

Di: Das allererste Treffen: Wie war das?

Mi: Und der Heiratsantrag? Details, bitte.

Do: Worüber haben Sie sich an der Hochzeit oder in den Flitterwochen gefreut?

Fr: Welche unangenehme Pflicht erledigt Ihr Partner klaglos? Steuern ausfüllen? Rasen mähen? Vokabeln abhören? «Gar nichts, die faule Socke» ist als Antwort verboten.

Wochenende: Erholen und geniessen.

4. Woche

Mo: Welchen gemeinsamen Plan haben Sie zusammen umgesetzt?

Di: Zwei Dinge in Ihrer Ehe, auf die Sie stolz sind.

Mi: Was ist toll an Ihrer Familie?

Do: Welche Marotte des anderen können Sie erstaunlicherweise gelassen ertragen? Schnarchen? Butter in die Konfi schmieren? Wie stehts um eigene Schrullen?

Fr: Hollywood ist kein Massstab. Welche der kreuznormalen Ehen um Sie herum ist schlechter als Ihre?

Wochenende: Erholen und geniessen.

5. Woche

Mo: Welchen Vorteil haben Sie dadurch, dass Sie mit Ihrem Mann/Ihrer Frau zusammen sind?

Di: Fragen Sie Ihren Partner nach irgend etwas, was Sie interessiert und worin er sich gut auskennt.

Mi: Überraschen Sie ihn oder sie mit etwas Schönem. Richtig, einfach so.

Do: Konnten Sie sich schon in schwerer Zeit aufeinander verlassen? Fr: Planen Sie gemeinsamen Ausgang?

Wochenende: Erholen und geniessen.

6. Woche

Mo: Was war die tollste gemeinsame Reise? Hongkong? Hasliberg?

Di: Plaudern Sie über etwas, das beide interessiert. Hund? Segeln? Egal.

Mi: Schreiben Sie einen netten Brief. Im Idealfall einen Liebesbrief. An den eigenen Lebensgefährten, versteht sich.

Do: Hochzeitstag? Tag der ersten Begegnung? Planen Sie eine Unternehmung zu zweit. Alltag ist oft genug.

Fr: Wie wärs mit einem gemeinsamen Kurs? Zusammen Sport treiben? Einem Kompliment?

Wochenende: Erholen und geniessen.

7. Woche

Mo: Nix da platonisch. Liebe ohne Sex scheitert. Organisieren Sie einen erotischen Abend. Ohne übersteigerte Erwartungen und Hochleistung! Strippen auf 12 Zentimeter Absätzen oder pudelnackt Sushi servieren ist nicht jedermanns Sache.

Di: Teamgeist zählt nicht nur bei Fuss ballern. Was haben Sie gemeinsam geleistet? Feuchten Keller ausgetrocknet? Iglu gebaut?

Mi: Welchen Sturm haben Sie gemeinsam durchgestanden?

Do: Lachen verbindet. Wie wärs mit Kabarett-Karten, einem lustigen Film, die Glosse aus der Zeitung vorlesen?

Fr: Warum eigentlich kriegt der Mensch, der Ihnen am meisten bedeutet, ständig die ausgebeulte Jogginghose zu sehen? Brezeln Sie sich ab und an grundlos für den anderen auf.

Wochenende: Erholen und geniessen.

Auch lesenswert