Menü
Frau hebt Windeln aus dem Auto

News

Crowdfunding für mobile Hebammenpraxis in Flüchtlingscamps

Eine ambulante, mobile Hebammenpraxis soll die Betreuung und Begleitung von schwangeren Frauen, jungen Müttern und deren Neugeborenen in serbischen Flüchtlingscamps übernehmen.

Die Initianten/innen rund um das Projekt «MaMbrella» planen eine mobile Hebammenpraxis in Flüchtlingscamps. Man möchte die Schwangerschaftsvorsorge und Wochenbettbetreuung für Frauen auf der Flucht aufbauen.

In einem umgebauten Bus soll den Flüchtlingsfrauen eine Hebammenbetreuung ermöglichen, welche zur Zeit nicht gewährleistet wird. Da die Frauen im Moment nur ein Minimum an hygienischem Material wie Binden oder Windeln (3 pro Tag!) erhalten, will man ihnen ausserdem ein Starterkit abgeben.

Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit der erfahrenen Non-Profit Organisation Borderfree Association for human rights aufgebaut und die Arbeit wird in serbischen Flüchtlingscamps starten.

Wie es halt so ist, reicht Herzblut und Motivation nicht aus, um ein solches Projekt zu realisieren. «MaMbrella» ist auf finanzielle Unterstützung angewiesen und hat deshalb eine Crowdfunding Aktion gestartet. Unter www.100-days.net/projekt/mambrella kann das Projekt unterstützt werden.

Auch lesenswert