Thema mit vielen Antworten Frage betreffend Feriengeld Auszahlung im Stundenlohn

Verfasst am: 13.09.2011 | 20:08

Dolphin2002
Themenersteller

Beiträge: 136

Hallo Ihr Lieben,

Mein Partner arbeitet im Stundenlohn. Sein Arbeitgeber behält jeweils das Feriengeld zurück.
Wenn er nun von seinem Feriengeld etwas ausbezhalt haben möchte, wird es ihm nur Prozentual ausbezahlt.
Ist dies rechtlich korrekt?
Müsste der Arbeitgeber in diesem Falle das Guthaben zu Gunsten meines Partners verzinsen?
Gibt es dazu einen Rechtsartikel? Wir wissen leider beide nicht genau, wonach wir googeln müssen.
Haben noch nichts aufschlussreiches gefunden im Net.

Danke schonmal und Gruss

Wenn Du denkst es geht nicht mehr,
Kommt irgendwo ein Lichtlein her.

Verfasst am: 13.09.2011 | 20:25

emu

Beiträge: 132

fragt doch bei der zuständigen gewerkschaft oder beim berufsverband nach.
ich war bisher der meinung, dass der ferienanteil beim stundenlohn eben gerade schon miteingerechnet wird und damit auch ausbezahlt werden muss?? kenne (leider?) keine stundenlöhner, bei denen es anders gehandhabt wird.

Verfasst am: 13.09.2011 | 20:31

Franzie

Beiträge: 96

Bei mir wurde es immer beim Stundenlohn mitbezahlt. Habe auch noch nie etwas anderes gehört...

Das wichtigste ist nicht nie umzufallen, sondern immer wieder aufzustehen

Verfasst am: 13.09.2011 | 20:49

Dolphin2002
Themenersteller

Beiträge: 136

Für mich ist es eben auch neuland... für meinen partner jedoch normal. er kennt es so, seit er bei dieser firma ist.
nun möchte er sich jedoch das guthaben ausbezahlen lassen, doch er hat keine ferien im moment...

ich selbst arbeite auch im stundenlohn, doch bei mir wird alles gleich ausbezahlt.

@ emu
danke für den tipp mit der gewerkschaft, berufsverband. leite ich weiter.

Wenn Du denkst es geht nicht mehr,
Kommt irgendwo ein Lichtlein her.

Verfasst am: 13.09.2011 | 21:01

Eidechsli

Beiträge: 1301

Habe kurz gegoogled da ich auch dachte, dass die Ferienentschädigung immer ausbezahlt wird. Habe das gefunden bei kmu.ch Ferien: Jeder Arbeitnehmer in der Schweiz hat ein Recht auf mindestens 4 Wochen bezahlte Ferien pro Jahr (Jugendliche bis zum 20. Altersjahr: 5 Wochen). Auch Teilzeitangestellte haben einen Anspruch auf bezahlte Ferien und zwar im Verhältnis der geleisteten Arbeitszeit. Dies zu berechnen, ist oft nicht einfach. Viele Arbeitgeber bezahlen deshalb die Ferienentschädigung mit dem Stundenlohn aus (dann muss deren Höhe aber im Arbeitsvertrag separat ausgewiesen sein).

Kad vidiš dobrog čovjeka, pokušaj da nadmašiš njegov primjer; kad vidiš nekog lošeg čovjeka, ispitaj se da i ti nemaš iste greške.

Verfasst am: 13.09.2011 | 21:09

Dolphin2002
Themenersteller

Beiträge: 136

Danke Eidechsli,

Das haben wir beide. Mein Partner und ich. Das Feriengeld wird bei beiden Ausgewiesen. Nur bei ihm eben nicht ausbezahlt.

Wir haben auch beide 5 Wochen Ferien gemäss Arbeitsvertrag.

Wenn Du denkst es geht nicht mehr,
Kommt irgendwo ein Lichtlein her.

Verfasst am: 13.09.2011 | 21:37

~zitrone~

Beiträge: 68

habe gerade letzthin gelesen, dass das feriengeld bei stundenlöhnern erst im "ferienfall" ausbezahlt werden soll, die andere variante: lohn plus ferienentschädigung die weitverbreiteste ist.

das heisst, dass zwar die 10.63% prozent bei der lohnabrechnung ausgewiesen werden, ausbezahlt wird aber erst bei ferienbezug. hat was mit allfälligen nachzahlungsforderungen der arbeitnehmer etc. zu tun.

guckst du hier:
[url="http://www.nzz.ch/nachrichten/hintergrund/dossiers/arbeitsrecht/urlaub_ferien_freizeit/article7l83v_1.469635.html"]http://www.nzz.ch/nachrichten/hintergrund/dossiers/arbeitsrecht/urlaub_ferien_freizeit/article7l83v_1.469635.html[/url]

ist also die korrekteste form der abrechnung von stundenlöhnern!

Verfasst am: 14.09.2011 | 06:45

nela65

Beiträge: 699

Beim Stundenlohn muss auf jeder Monats-Abrechnung stehen:

effektiver Stundenlohn
Plus Ferienzuschlag
Plus evt. Feiertags und 13. - dies ist aber nicht zwingend

Wir zahlen unseren Teilzeitangestellten den Ferienzuschlag mit dem Lohn aus, dafür haben sie dann während den Ferien keinen Lohn.

Verfasst am: 14.09.2011 | 08:17

Quest

Beiträge: 758

Hab noch nie was gehört, dass der Ferienanteil nicht mit dem Lohn ausbezahlt wird. Das wäre mir aber ganz neu und habe ich so auch noch nie gesehen und ich bin doch fast 30 Jahre in diesem Bereicht tätig.

Aber aufgepasst mit dem %-Anteil
8,33% ist es bei 4 Wochen Ferien und 10,58% bei 5 Wochen Ferien.

Verfasst am: 14.09.2011 | 12:00

vegan

Beiträge: 282

Was "Zitrone" geschrieben hat ist richtig. Viele AG wissen dies jedoch nicht, da es relativ neu ist.

Das Feriengeld muss ein AG auf der Lohnabrechnung abziehen,darf jedoch nicht ausbezahlt werden. Die Auszahlung darf erst im eintretenden Ferienfall erfolgen.

Es gibt Gerichtsentscheide, wo der AG das Fereingeld nochmals zahlen musste . . .

Verfasst am: 14.09.2011 | 12:12

*Goldfisch*

Beiträge: 3181

ja, aber das feriengeld muss nur nochmals ausbezahlt werden, wenn der prozentsatz ferienentschädigung nicht deklariert ist auf der lohnabrechnung. sicher nicht dann, wenn das feriengeld jeden monat ausbezahlt wird und korrekt deklariert ist.

geht nicht gibts nicht!

Verfasst am: 14.09.2011 | 12:18

wülchli

Beiträge: 1047

Bei mir wird das Feriengeld separat ausgewiesen und ich bekomme es, wenn ich Ferien habe, da ich ja einen Lohnausfall habe, wenn ich nicht arbeite. Wegen Verzinsung usw. weiss ich nicht Bescheid.

Sprachkürze gibt Denkweite

Verfasst am: 14.09.2011 | 14:11

maegi

Beiträge: 429

Bei mir ist es so,dass ich es jeden Monat ausbezahlt bekomme,8,33%.
Mir persönlich wäre es auch lieber,wenn ich es in den Ferien bekommen würde. Ist immer eine rechnerei,wenn man Ferien hat

Das beste aus seinem Leben zu machen,auch wenns nicht immer leicht ist

Verfasst am: 14.09.2011 | 19:40

fisi

Beiträge: 3995

vegan, das stimmt nun schlichweg NICHT!

das feriengeld KANN auf beide arten ausbezahlt werden.
wichtig ist im dem fall, wo das geld mit dem normalen lohn ausbezahlt wird, dass es deutlich und genau als ferienzuschlag deklariert wird.

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Verfasst am: 14.09.2011 | 20:38

Yvonne

Beiträge: 598

andere Frage: Vieles ist einfacher und besser geregelt bei Monatslohn. Warum lässt ihr euch nicht so anstellen?
Gruess Yvonne

Verfasst am: 14.09.2011 | 21:39

wülchli

Beiträge: 1047

@Yvonne

nicht in jedem Fall. Ich habe auf Std-Lohn bestanden. Weil es für mich besser ist so.

Sprachkürze gibt Denkweite

Verfasst am: 14.09.2011 | 21:42

paddington76

Beiträge: 1311

@Yvonne
Ich habe auch Stundenlohn und mir passt das ganz gut. Wenn ich mal weniger arbeite und früher gehen muss, habe ich keine Minusstunden, welche ich wieder nacharbeiten muss. Ich möchte im Moment auf gar keinen Fall einen Monatslohn.

Dumm ist der, der dummes tut!

Verfasst am: 15.09.2011 | 08:36

Yvonne

Beiträge: 598

@paddington und wülchli:
War nur so ein Gedanke, kein Vorwurf oder so icon_smile.gif

und ja, paddington: ich hab immer so 20-40 Stunden plus für solche Fälle *breitgrins"

Gruess Yvonne

Verfasst am: 15.09.2011 | 09:03

erna

Beiträge: 870

[url="http://www.personalradar.ch/arbeitsrecht-kategorien/temporar-arbeiten-und-feriengeld-was-hat-es-auf-sich/6073"]http://www.personalradar.ch/arbeitsrecht-kategorien/temporar-arbeiten-und-feriengeld-was-hat-es-auf-sich/6073[/url]

Verfasst am: 15.09.2011 | 09:18

pluto

Beiträge: 2308

Ein Arbeitsgeber hat sogar die Pflicht darauf zu achten, dass alle ihre Ferien auch beziehen, da er im Bereich der Arbeit auch für ihre Gesundheit verantwortlich ist. Ferien dient zur Erholung und ist somit ein Bestandteil dieser Verantwortung gegenüber der Gesundheit des Arbeitnehmers.

Daher ist bei Teilzeit das Feriengeld für den Arbeitgeber nicht ganz unproblematisch, weil schon einige Arbeitgeber dieses nach einem Gerichtsentscheid doppelt bezahlen musste. Mit dem einbehalten des Feriengeldes bis zum effektiven Bezug der Ferien ist sichergestellt, dass ein Arbeitnehmer seine Ferien auch wirklich vermag, denn auch er hat die Pflicht erholt und ausgeruht seine Arbeitskraft zu Verfügung zu stellen.

Der denkende Mensch ändert seine Meinung. (F.N.)

Verfasst am: 15.09.2011 | 13:20

vegan

Beiträge: 282

@thomas fisler

und ob ich recht habe, meine angaben stimmen schlichtweg, ob du das verkraften kannst oder nicht !

Die ferienentschädigung muss ausgewiesen, darf jedoch nicht ausbezahlt werden. Auch bemerkungen wie „das ausbezahlte feriengeld ist für ferien zurück zu legen, da während dieser zeit keine lohnzahlung erfolgt“ auf der lohnabrechnung, schützt den AG nicht vor einer erneuten auszahlungspflicht. Das feriengeld muss auch auf ein separates konto gebucht werden und beim bezug der ferien erfolgt eine auszahlung oder nach beendigung des Arbeitsverhältnisses.

Grundsätzlich untersagt Art. 329 lit d OR die ferienauszahlung – damit ist eigentlich schon vieles gesagt¨!!!

Ausnahmen stellen nur SEHR kurze oder SEHR unregelmässige arbeitseinsätze dar.

Siehe auch; Streiff/von Kaenel, praxiskommentar zum arbeitsrecht, 6. A., Zürich2006,N9 zu Art. 329d/OR verweist auf die entsprechende Bundesgerichtspraxis des Auszahlungsverbotes.

[url="http://jumpcgi.bger.ch/cgi-bin/JumpCGI?id=08.04.2009_4A_66/2009"]http://jumpcgi.bger.ch/cgi-bin/JumpCGI?id=08.04.2009_4A_66/2009[/url]
Unter 2.1 der Hinweis zur Auszahlung der Ferien.

Natürlich kannst du es als AG handhaben wie du willst, musst einfach damit rechnen, dass du das feriengeld zweimal bezahlen musst!

Verfasst am: 15.09.2011 | 14:10

Franzie

Beiträge: 96

Das ist jetzt aber interessant!

Ich "hasse" es im Stundenlohn zu arbeiten weil ich eben während die Ferien keinen Lohn habe. Bei meinem Arbeitsgeber bekommt man spätestens nach 18 Mt arbeit ein Vertrag im Monatslohn. Ich bin erst seit 9 Mt dabei, muss mir also noch Gedulden.
Wenn meine Firma aber das Feriengeld so handhaben würde wie hier beschrieben wäre es mir sehr recht...

Das wichtigste ist nicht nie umzufallen, sondern immer wieder aufzustehen

Verfasst am: 15.09.2011 | 14:18

musta

Beiträge: 458

@vegan
Kannst du uns einen gerichtsentscheid zeigen, bei welchem so entschieden wurde? Wenn der Lohnanteil nicht ganz klar deklariert ist gebe ich dir recht. Also eine Angabe inkl. Anteil Ferien gilt nicht. Ist jedcoh Lohn +8.33% Feriengeld auf der Lohnabrechnung und dieses wird ausbezahlt kann kein Gericht eine nochmalige Zahlung bestimmen. Dieses Urteil möchte ich gerne sehen, denn ich zahle aus. (habe Teilzeitler, die sehr unregelmässig arbeiten. Wann haben die denn Ferien? Die Arbeiten z.T. über Monate nicht)

Leben und leben lassen

Verfasst am: 15.09.2011 | 14:21

musta

Beiträge: 458

Ich lese in den besagten Links nur, dass grunsätlich bei bezug bezahlt werden soll. Ich lese auch niergens, dass das Feriengeld separat ausgewiesen wurde. Also wie bereits erwähnt. "inkl. Feriengeld" gilt als Rückforderung und das für die letzten fünf Jahre.

Leben und leben lassen

Verfasst am: 15.09.2011 | 18:12

vegan

Beiträge: 282

@ musta

da du anscheinend viele Teilzeitler, die sehr unregelmässig, über monate hinweg nicht arbeiten, hast, kannst du es weiter so machen. sie würden via gericht, denke ich, unter "SEHR kurze oder SEHR unregelmässige arbeitseinsätze" fallen und mit einer nochmaligen nachzahlung bei einem richter wahrscheinlich nicht durchkommen. je nachdem welcher richter den fall beurteilt.

es gibt auch urteile, bei denen dann eine auszahlung, wie du sie machst zulässig waren. es entscheidet IMMER der einzelfall, du kannst dich nicht an einen fall klammern.

relevant ist der von mir zitierte OR Artikel 329d Abs. 2. dieser ist absolut zwingend, nicht relativ zwingend. das heisst, er darf nicht abgeändert werden, er ist zwingend.

wenn du auf nummer sicher gehen willst, kannst du bei deinem bezirksgericht nachfragen, wie es in deiner region erfahrungsgemäss gehandhabt wird.

Neues aus dem wir eltern NETZWERK


Marktplatz

Sind Sie auf der Suche nach einem..
Meine Kollegin und ich (beides Lehrpersonen)..

Veranstaltungen

Möchten Sie etwas Zeit für sich? Mit unserem..
In diesen Herbstferien schlagen junge..

Vorschau Ausgabe 10/2014

Publireportage

Publireportage

Ihr persönlicher Little Smoothie Moment

Die schönsten Momente sind meist die ganz kleinen. Wir suchen Ihren Little Smoothie Moment! Machen Sie mit und erfahren Sie alles über eine gesunde Portion Spass für Ihre Kleinen.
» Jetzt mitmachen

Angebot

Kids auf Schwimmkurs

Baby- und Kinderschwimmkurse machen nicht nur grossen Spass, sie sind auch das perfekte Sprungbrett ins Leben.

» Mehr erfahren

Publireportage

Tolle Fotoideen von smartphoto

Das Online-Fotolabor smartphoto.ch bietet eine grosse Auswahl an Foto-Produkten. Als Neukunde verewigen Sie Ihre schönsten Digitalbilder jetzt mit 30% Rabatt in Fotobüchern, als Foto-Kalender, auf Fotoleinwänden, auf Fotogeschenken oder als Poster.
» Mehr erfahren

Publireportage

Chicco Spielzeug

Ein Projekt, das Kindern beim Wachsen hilft – Tag für Tag.
Während der ersten Lebensjahre benötigen Kinder zur rechten Zeit die richtigen Impulse. Auf dieser Basis entstand die Chicco Spielzeugwelt.
» Mehr erfahren



Service

Wünschen Sie Rat?

Mit dem «wir eltern»-Abo erhalten Sie gratis Beratung in den Bereichen Schwangerschaft, Geburt und Baby. Dabei arbeiten wir neu mit den Hirslandenkliniken zusammen.
» Mehr erfahren

«wir eltern» Newsletter

Mit dem wir eltern-Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden. Alle 14 Tage erhalten Sie kostenlos aktuelle Informationen, gut recherchierte Artikel und hilfreiche Tipps rund um Schwangerschaft, Babys, Klein- sowie Schulkinder. Mit dem Newsletter profitieren Sie von tollen Angeboten und nehmen an Verlosungen von attraktiven Veranstaltungen teil.
» Jetzt abonnieren!

Exklusivangebot

Mein «wir eltern»-Cover

Machen Sie Ihren kleinen Liebling zum Shooting-Star auf dem Cover von «wir eltern». Gestalten Sie Ihr eigenes Titelbild mit Lieblingsfoto und verschenken Sie es mit einem Abo für nur Fr. 100.-
» Jetzt online bestellen!

Geschenkideen

Shoppingtipps

Auf der Suche nach dem passenden Geschenk für Ihre Lieben oder Lust, sich selber wieder einmal eine Freude zu machen? Stöbern Sie nach Herzenslust in den Einkaufstipps von «wir eltern»!
» zu den Shoppingtipps

Jetzt profitieren

Leserangebot des Monats

Der Ergobaby Puck-mich-Sack bietet Ihrem Baby die gewohnte Begrenzung aus dem Mutterleib und lässt es ruhiger schlafen.
» zu den Leserangeboten

Mitmachen und gewinnen

Glückslos

«wir eltern» und Medela verlosen 30 Calma mit 150ml Milchflasche inklusive Still-Set mit Produktemustern im Gesamtwert von 900 Franken.
» zur Verlosung