Menü
Schwangere Frau cremt sich ein

Unter der Lupe

Ungeliebte Streifen

Frauen sind stolz auf ihre Schwangerschaft. Auf Schwangerschaftsstreifen weniger. Kann man die wegcremen? Nein. Bessern? Ja.

In der Schwangerschaft vollbringt der Körper Hochleistungen. Nicht zuletzt die Haut. Gewichtszunahmen bis zu 20 Kilo sind nicht selten. Wo einst flacher Bauch war, ist jetzt Kugel, AKörbchen weicht C-Körbchen. Klar, dass das Wirkung zeigt. Die häufigste Folge sind: Schwangerschaftsstreifen, «striae gravidarum». Rund 70 Prozent der angehenden Mütter tragen die erst tiefroten, später silbrig-weissen Narben unter der Haut als Schwangerschaftssouvenir davon. Durch die starke Dehnung der Haut entstehen feine Risse in den Muskelfasern. Die darunterliegenden Blutgefässe schimmern durch. Bei werdenden Mamis sind vor allem Bauch, Brüste, Po und Oberschenkel betroffen. Klar, freuen sich Mütter enorm auf ihr Baby. Über die – ungefährlichen – Streifen deutlich weniger. Was lässt sich also tun? Mässig viel. Denn, seien wir ehrlich, ganz gehen die Dinger nicht wieder weg. Aber sie werden unauffälliger. Versprochen. Vor allem, wenn man folgende Tipps beachtet:

  • Wechselduschen. Das trainiert das Bindegewebe.
  • Sexappeal hinten anstellen und stützende Wäsche kaufen. Das entlastet das Gewebe.
  • Regelmässig massieren. Elastizität und Durchblutung werden dadurch gefördert.

Ein bisschen helfen natürlich auch Cremes, weil geschmeidige und durchfeuchtete Haut weniger schnell reisst. Und gut tun sie auf alle Fälle. Wir haben ein paar davon getestet:

Das Frische

Bi-Oil

Das Frische

2-mal täglich 3 Monate lang soll man mit dem Öl fleissig cremen. Das fällt sogar völlig Unschwangeren leicht, denn das Öl ist dank Pur Cellin weder zäh noch fettig, sondern schön leicht und zieht flott ein. Da Lavendel, Ringelblume, Kamille und Rosmarin drinstecken, riecht man wie ein frischer Sommermorgen in Schweden. Für trockene Haut aller Art geeignet. Zaubern kann auch das Öl nicht, aber die Haut fühlt sich jedenfalls babyweich an.
Fr. 23.90/125 ml
Anwendung: ●●●● Duft: ●●●● Preis: ●●●○

Nivea

Das Günstige

Riecht wie Nivea riechen soll. Das Öl mit Avocado und Macadamia ist angenehm aufzutragen und wirkt aus irgendwelchen Gründen beruhigend. Das Produkt verspricht erst gar nicht, die Streifen schwuppdiwupp! verschwinden zu lassen, sondern es heisst nur bescheiden: straffendes Öl. Genau das tut es auch: straffen.
Fr. 1.90/200 ml.
Anwendung: ●●●○ Duft: ○●●● Preis: ●●●●

Das Günstige
Die Luxuriöse

Clarins

Die Luxuriöse

Warum nicht mal in sich selber investieren? Und eben dieses luxuriöse Gefühl, sich etwas richtig Schönes zu gönnen, hat man beim Cremen. Der «Stretch Mark Minimizer», der vor allem für die Brustpartie gedacht ist, zieht schnell ein, duftet edel und macht das Hautbild gleichmässiger. Der Beipackzettel erklärt die effizienteste Massagemethode.
Fr. 66.–/200 ml.
Anwendung: ●●●● Duft: ●●●● Preis: ●●○○

Bonal

Das Medizinische

Für die verkappte Ärztin. Man kann es nicht anders sagen, die Creme riecht ein wenig nach Krankenhaus und zieht nur bei nachdrücklicher Massage ein. Aber erstens ist regelmässige Massage wirksam gegen die Streifen und zweitens ist man sich sicher, etwas rundherum Gesundes zu tun. Und das fühlt sich gut an.
Fr. 59.60/200 ml.
Anwendung: ●●●○ Duft: ●○○○ Preis: ●●○○

Das Medizinische
Das Natürliche

Weleda

Das Natürliche

Okay, man riecht wahnsinnig grün und natürlich, das ist nicht jedermanns Geschmack. Auch ist das Öl ziemlich fettig. Aber für den, der Zeit hat, es in aller Ruhe einziehen zu lassen und reine, ökologische Produkte bevorzugt, ist es das Mittel der Wahl. Ist in jedem Supermarkt erhältlich und macht die Haut schön weich.
Fr. 22.10/100 ml.
Anwendung: ●●○○ Duft: ●●○○ Preis: ●●●○

Dr. Hauschka

Das Beerige

To love or to hate. Wer den Geruch von Schlehen liebt, wird dem Blütenöl verfallen. Wer die Beeren nicht mag: Finger weg. Keine Ahnung wie Schlehen das machen, aber sie geben ein tolles Hautgefühl. Kaum gecremt, schon entspannt. Das Fläschchen hält ewig.
Fr. 24.–/25 ml.
Anwendung: ●●●● Duft: entweder ●●●● oder ○○○○ Preis:●●●○

Das Beerige

Bewertung
unbefriedigend: ●○○○ befriedigend: ●●○○ gut: ●●●○ sehr gut : ●●●●

Auch lesenswert