Menü

News

Marokko: alleinerziehende Mütter sind gesellschaftlich geächtet

Mutter mit Baby im Arm

SRF Dok zeigt eine spannende Folge zum Thema «alleinerziehende Mütter in Marokko». Sex ausserhalb der Ehe ist dort illegal und die Mütter haben ein schweres Leben, werden sie ungewollt schwanger.

In der Sendung SRF Dok, die am 10.5.17 gezeigt wurde, spricht die Marokkanerin Hafida über ihr Leben in Marokko als Mutter eines Sohnes, der unehelich zur Welt kam.

Wir kennen Marokko vorallem als warme Feriendestination, jedoch sieht die Realität für alleinerziehende Mütter ganz anders aus. Wer ungewollt schwanger wird, hat ein massives Problem und wird gesellschaftlich geächtet. Ein sehenswerter Film von Lorenzo Benitez.


Das könnte Sie auch noch interessieren: Die Fotografin Julia Erz hat sich zum Ziel gesetzt keine gestellten Familienbilder zu knipsen, sondern das echte, unzensierte und manchmal turbulente Familienleben zu zeigen. Dies gelingt ihr perfekt, schauen Sie selbst.

Auch lesenswert