Menü

Ausflugstipp

Die besten Schlittelbahnen

schlitteln_iStock_000012364952Small_04.jpg

Das Internetportal «My Switzerland» verzeichnet landesweit mehr als 150 Schlittelanlagen. Wir stellen Ihnen die besten vor.

Für die Kleinsten

Braunwald: Schlittelweg Bergstation Grotzenbüel – Braunwald/Rubschen

Hat man sich im Bergrestaurant Chämistube genug lange das herrliche Alpenpanorama zu Gemüte geführt, kann man sich auf die Schlitten fläzen und die gemächliche Abfahrt zur Mittelstation der Gondelbahn geniessen. Mit eher kleinem Gefälle ist diese Strecke auch für Familien mit kleinen Kindern gut geeignet.

  • Länge: 2500 m
  • Höhendifferenz: 200 m
  • Start und Ziel: Unmittelbar bei der Mittelstation Braunwald

Mehr Informationen

Fribourg/Schwarzsee: Schlittelhang Lengels

Am schmucken Schwarzsee, rund 30 Minuten von Fribourg entfernt, liegt der ungefährliche Schlittelhang, auf dem auch die Kleinsten den Hang hinuntersausen können – um sich dann wieder bequem von Mami oder Papi hochziehen zu lassen. Die Arbeit wird dafür mit herrlichem Blick auf die umliegenden Berge belohnt.

  • Länge: 300 m
  • Höhendifferenz: 50 m
  • Start und Ziel: Eingangs Schwarzsee, vis-à-vis Gypsera-Parkplatz

Flumserberge: Schlittelweg Prodalp – Tannenheim

Die übersichtliche Schlittelbahn führt vom Berggasthaus Prodalp (Käsefondue, mmhh!) ins Tal nach Tannenheim. Und ist die Abfahrt doch zu wild für die Kleinen, befindet sich auf halber Strecke bei der Alp Tannenboden ein Schlittelhang für die Kleinsten, der ideal überblickbar ist.

  • Länge: 3000 m
  • Höhendifferenz: 350 m
  • Start und Ziel: Direkt bei der Gondelbahnstation Prodalp

Mehr Informationen

Für Genussrodler mit Anhang

Kerenzer Berg: Schlittelbahn Habergschwänd – Filzbach

Der Schlittelweg auf dem Kerenzerberg bezeichnet sich selber als «die familienfreundlichste Schlittelbahn der Schweiz» und überzeugt mit einer gut präparierten Strasse, die ausschliesslich für Schlitten- und Bobfahrer reserviert ist, und einer langen, eher gemütlichen Abfahrt. Ein Klassiker!

  • Länge: 7000 m
  • Höhendifferenz: 540 m
  • Start und Ziel: Filzbach, Talstation Luftseilbahn (einige Minuten zu Fuss von Filzbach Post)

Scuol/Ftan: Schlittelweg Prui – Ftan

Der täglich präparierte Schlittelweg führt vom Bergrestaurant Prui über eine beschauliche, nicht zu steile Strasse hinunter nach Ftan. Aber lassen Sie sich vom gemütlichen Gefälle nicht täuschen: Zwischendurch lässt sich wunderbar ein bisschen «rasen». Als krönender Abschluss: Unbedingt die feinen Waffeln mit Zimtzucker aus dem Bistro der Bergbahn probieren.

  • Länge: 3000 m
  • Höhendifferenz: 380 m
  • Start und Ziel: Bergbahnstation Ftan, ca. 5 Minuten (steiler) Fussmarsch vom Dorf

Weitere Informationen

Klewenalp: Schlittelweg Stockhütte – Twäregg – Emmetten

Schlittelplausch am Vierwaldstättersee: Die modernen 6er-Gondeln bringen Schlittelfans schnell und bequem zur Bergstation Stockhütte, wo man entweder gleich wieder den 5,7 km langen, beschaulichen Schlittelweg hinunter nach Emmen gleiten kann – oder einen rund 30-minütigen Fussmarsch bis Twäregg in Kauf nimmt, um die gemütliche Schlittelbahn in voller Länge zu geniessen.

  • Länge: 8000 m
  • Höhendifferenz: 750 m
  • Start und Ziel: Bei der Luftseilbahn Emmeten

Für Langstreckler

Grindelwald: Schlittelweg Faulhorn – (Bussalp) – Grindelwald

Die Strecke heisst «Big Pintenfritz» und ist nicht nur ganz offiziell die längste Schlittelbahn Europas, sondern gilt als eine der schönsten überhaupt. Doch das 15 Kilometer lange Schlittelerlebnis muss verdient werden: Die Gondelbahn bringt einen «nur» auf die First, bis zum Faulhorn muss noch eine 2,5-stündige Wanderung unter die Füsse genommen werden. Eine kürzere Variante (8000 m) ohne Fussmarsch gibts ab Bussalp.

  • Länge: 15 000 m (!)
  • Höhendifferenz: 1650 m
  • Start und Ziel: Grindelwald

Fideris: Schlittelweg Heuberge – Fideris

Nicht nur schön lang und mit beträchtlichem Höhenunterschied, sondern auch gut für Familien geeignet ist der Heuberge-Schlittelweg. Die Strecke von Fideris Dorf bis in die Heuberge ist (mit Ausnahme der Kleinbusse, die die Wintersportler hochfahren) für den Privatverkehr gesperrt, und die lange, beschauliche Schlittenabfahrt kann zwischen 14 und 16.30 Uhr sogar komplett ohne Gegenverkehr genossen werden.

  • Länge: 11 000 m
  • Höhendifferenz: 1100 m,
  • Start und Ziel: Fideris Dorf, Heuberge per Bus in ca. 30 Minuten erreichbar

Mehr Informationen

Bergün: Schlittelweg Preda – Bergün

2000 Mietschlitten auf 500 Einwohner? Kein Wunder: Bergün gilt als der Klassiker schlechthin unter den Schlittelpisten! Schon die Anfahrt ist ein Abenteuer: Über den 90 Meter hohen Soliser Viadukt geht es über die Kehrtunnels des Albulatals nach Preda, wo der kurvenreiche Kufenspass beginnt.

  • Länge: 5000 m
  • Höhendifferenz: 420 m
  • Start und Ziel: Bergün

Weitere Informationen

Für Draufgänger

Beatenberg: Sternenschlitteln am Niederhorn

Darf es etwas mehr Nervenkitzel sein? Jeden Freitag- und Samstagabend gibt es mit dem Sternenschlitteln am Niederhorn Fahrspass total auf einer gut präparierten und mit Baulaternen ausgeleuchteten Piste. Achtung: Nur für geübte Schlittler!

  • Länge: 3000 m
  • Höhendifferenz: 400 m
  • Start: an der Bergstation Niederhornbahn (Beatenberg) Ziel: an der Mittelstation Vorsass. Der PW kann bei der Station Beatenberg parkiert werden.

Glarus: Schlittelbahn Weissenberge – Matt

Auf 1300 m ü.M. geht es auf der «unverschämten» Schlittelbahn Weissenberge wild-romantisch zu und her. Drei Kilometer misst die Fahrt die Krauchbachschlucht hinunter, die vor allem bei sportlichen Fahrern wegen dem gleichmässigen Gefälle und der perfekt präparierten Fahrbahn sehr beliebt ist.

  • Länge: 3200 m
  • Höhendifferenz: 400 m
  • Start und Ziel: Talstation Matt

Mehr Informationen

Samedan: Schlittelbahn Muottas-Kulm – Punt-Muragl

Ein grandioser Aussichtsberg mit einer der schnellsten Schlittelbahnen des Engadins: Auf dem Muottas Muragl, den man mit einer bequemen 10-minütigen Fahrt mit der Standseilbahn von Punt-Muragl aus erreicht, wartet «ein Leckerbissen für schnelle Schlittler auf steiler Piste».

  • Länge: 4250 m
  • Höhendifferenz: 705 m,
  • Start und Ziel: Punt-Muragl, 5 Minuten von Samedan

Auch lesenswert