Menü

Kinder-Immobilien im Test

Ein Dächlein über dem Kopf

Junge im Spielhäusschen

Ein Kindertraum: ein Haus für sich allein! «wir eltern» hat «Immobilien» unter 4 Quadratmetern genauer angeschaut.

Laut dem Bundesamt für Statistik waren in der Schweiz 2013 erstaunliche 60 Prozent aller neu erstellten Gebäude mit Wohnraum Einfamilienhäuser . Nicht eingeflossen in diese Berechnung sind die ebenfalls sehr populären «Immobilien», die Kindern zum Spielen zur Verfügung gestellt werden. Wie echte Häuser haben sie Vor- und Nachteile. Für unseren Test haben wir die Elternperspektive eingenommen und unterschiedliche Konzepte geprüft. Die fünf Behausungen wurden jeweils von zwei Personen gemäss den Anleitungen aufgebaut respektive gepflanzt. Zu den objektiv beurteilbaren Kriterien gehören der Preis, die verbauten Materialien, der Wetterschutz, die Alltagstauglichkeit, die Robustheit und der Montageaufwand. Ob hingegen der Architekturstil und die Farbgebung der Häuser zu ihrer Umgebung passen, müssen Bauherrinnen und Bauherren selbst beurteilen. Zu guter Letzt unser Präventionstipp gegen den beim Aufbau drohenden Beziehungskrach: Vorher vereinbaren, wer die Bauleitung macht und wer für die (enorm wichtigen) Handlangerarbeiten zuständig ist. Ans Werk!

  • «Alice»

    «Alice»

    Das perfekt Schiefe

    Das Holzhaus «Alice» mit den Kunststoff-Fenstern ist toll verarbeitet und wird perfekt vormontiert geliefert. Das «windschiefe» und deswegen aussergewöhnliche Haus ist einfach aufzubauen. Es hat keinen eigenen Innenboden, steht aber trotzdem sehr solide.

    Preis: Fr. 539.–

    Bezug: www.tomwood.ch

    Anzahl der Teile: (davon Schrauben): 96 (68)

    Aufbaudauer: 45 Minuten.

    Schwierigkeitsgrad: ●●○○

    Qualität der Anleitung: ●●●●

    Anzahl Werkzeuge: ●●○○

  • «Sweety»

    «Sweety»

    Das für Handwerkerinnen

    Das robuste Haus «Sweety» überzeugt mit einem hölzernen Innenboden und einem funktionierenden Briefkasten. Zur Montage der vielen Schrauben (wovon bei unserem Test 20 Stück fehlten) ist ein Akkuschrauber unerlässlich!

    Preis: Fr. 499.–

    Bezug: www.bauundhobby.ch

    Anzahl der Teile: (davon Schrauben): 243 (141)

    Aufbaudauer: 3 Stunden.

    Schwierigkeitsgrad: ●●●●

    Qualität der Anleitung: ●●●●

    Anzahl Werkzeuge: ●●●●

  • «Jura Logde»

    «Jura Logde»

    Das Leichtgewicht

    Das sehr einfach aufzubauende, farbenfrohe Haus «Jura Logde» ist bis auf die Metallschrauben komplett aus witterungsbeständigem Kunststoff. Es hat keinen eigenen Innenboden und ist das Leichteste der getesteten Häuser.

    Preis: Fr. 199.–

    Bezug: www.aventura-travel.ch

    Anzahl der Teile: (davon Schrauben): 68 (12)

    Aufbaudauer: 30 Minuten

    Schwierigkeitsgrad: ●●●○

    Qualität der Anleitung: ●●●●

    Anzahl Werkzeuge: ●○○○

  • «Kindertipi»

    «Kindertipi»

    Das Ursprüngliche

    Das Kindertipi hat einen Bodendurchmesser von 2 Metern und wird ohne Werkzeug aufgebaut, mit Vorteil auf Rasen oder einer Wiese. 8 Holzstangen stützen das unbehandelte Baumwolltuch. Das Zelt ist handwerklich toll ausgeführt und steht grossen Tipis in nichts nach.

    Preis: Fr. 390.– (ohne Holzstangen)

    Bezug: www.aventura-travel.ch

    Anzahl der Teile: (davon Schrauben): 28 (0)

    Aufbaudauer: 45 Min.

    Schwierigkeitsgrad: ●●●○

    Qualität der Anleitung: ●●○○

    Anzahl Werkzeuge: ●○○○

  • Natur

    Natur

    Das Lebendige

    Ein Weidenhaus verändert sich im Laufe der Jahreszeiten und ist für die Ersteller ein langfristiges Projekt. Mit einem halbwegs grünen Daumen gelingt das Einpflanzen der Weidenstangen und der Bau des Hauses einwandfrei. Anleitungen dafür gibt es online unter www.wireltern.ch/weidenhaus

    Preis: Fr. 0.–

    Initialaufwand: 4 Stunden

    Schwierigkeitsgrad: ●●○○

    Qualität der Anleitung: ●●●●

    Anzahl Werkzeuge: ●●●○

Bewertung niedrig: ●○○○ mittel: ●●○○ hoch: ●●●○ sehr hoch: ●●●●

Auch lesenswert