Menü

Abgezählt

Fakten rund ums Ei

Ein Plüschküken und farbige Ostereier

Klar: Dotter, Eiweiss, Schale. Wir haben erstaunliche weitere Fakten rund ums (Oster-) Ei.

24 Stunden braucht ein Hühnerei, um in der Henne heranzureifen.

1 Ei kann sie deshalb pro Tag legen. Nicht mal sonntags 2.

0,5 Millimeter ist die Schale dick.

218 Eier pro Kopf werden jährlich in Mitteleuropa verdrückt.

60 Prozent beträgt der Marktanteil von braunen Eiern. Der Grund: Braun wirkt ökologisch und gesund.

2,5 Milliarden männliche Küken werden weltweit jedes Jahr vergast oder geschreddert.

18 Tage ab Legedatum dürfen Eier ungekühlt lagern, das Ei hat einen eigenen Immunschutz und darf daher in diesem Zeitraum auch nicht gewaschen werden.

28 Tage nach Legedatum liegt das Verfallsdatum.

1992 wird die Käfighaltung von Legehennen in der Schweiz verboten.

4. Jahrhundert: Das Ei erlangt für die Christen Bedeutung. Als Zeichen des Lebens und der Auferstehung kommt es vor allem an Ostern zum Einsatz.

Auch lesenswert