Menü
Zwei Knaben besprayen Eier-Piñatas

Selbermachen

Österliche Eier-Piñatas

Vorfreude auf eine besondere Eiertütschete: In diesen Ostereiern ist Süsses versteckt!

Piñata - Ein Brauch aus Lateinamerika

Ähnlich wie bei dem Spiel «Topfschlagen» schlagen Kinder, deren Augen verbunden sind, abwechselnd mit einem Stock auf die Piñata ein, bis sie zerbricht und es Überraschungen oder Süssigkeiten regnet. Die Piñata hängt dabei meist an einem Seil über den Kindern und ist nur mit dem Stock erreichbar.

  • Das brauchts

    Das brauchts

    Werkzeug

    • Bleistift
    • Lineal
    • Schere
  • Ausserdem

    Ausserdem

    Material

    • Ballon
    • Krepppapier (weiss und div. Farben)
    • Zeitung
    • Fischkleister
    • Band und Abdeckband
    • Pumpspray
    • Weissleim
  • Schritt 0

    Den Fischkleister anmischen, wie auf der Packungsbeilage beschrieben. Die Zeitung in kleine Schnipsel reissen. Dann den Ballon aufblasen, bis er eine schöne Eierform hat, und verknoten. Das Band am Knoten befestigen und den Knoten und das Band mit Abdeckband auf den Ballon kleben.

  • Schritt 1

    Die Zeitungsschnipsel in den Kleister tunken und auf den Ballon legen. Wenn man den Ballon aufhängt, kann man direkt rundum kleistern. Sonst in zwei Etappen arbeiten. Es lohnt sich, 2–3 Mal rundum zu kleistern, damit das Ei eine gewisse Dicke bekommt.

  • Schritt 2

    Seitlich einen Schnitt machen, damit das Zeitungs-Ei mit Oster-Süssigkeiten gefüllt werden kann.

  • Schritt 3

    Weisses Krepppapier ein bisschen aufrollen. Ca. 3 cm grosse Stücke abmessen, markieren und schneiden. Die Stücke aufgerollt lassen und mit der Schere einschneiden.

  • Schritt 4

    Unten am Ei beginnend die Krepppapierfransen spiralförmig mit Weissleim ankleben. Die Bahnen sollen sich überlappen.

  • Schritt 5

    Das farbige Krepppapier in Wasser einlegen, sodass sich das Wasser färbt.

  • Schritt 6

    Das eingefärbte Wasser in den Pumpspray abfüllen und die Eier ansprayen. Nicht zu viel aufsprayen oder zwischendurch wieder trocknen lassen. Achtung: Entweder draussen arbeiten oder Unterlage sehr gut abdecken.

Auch lesenswert